Sacré Coeur am Montmatre in Paris

Beeindruckende Basilika auf dem Hügel

Die Basilika - Sacre Coeur (Herz-Jesu-Basilika) in Paris wurde im Jahre 1919 eingeweiht. Fertiggestellt wurde die Kirche allerdings schon im Jahre 1914; der Grundstein zum Bau der Basilika wurde bereits im Jahre 1875 gesetzt. Der Bau wurde überwiegend aus Spenden finanziert. Das weiße Gemäuer steht erhöht auf dem Hügel Montmatre.

Sacre Coeur Basilika Paris
Die Türme von Sacré Coeur auf dem Montmatre

Die Gesamthöhe der byzantinisch-romanischen Basilika beträgt etwa 85 Meter. Etwa 60% der Gesamthöhe bildet alleine die Kuppel der Basilika Sacre Coeur. Der Zugang zur Kirche kann von verschiedenen Seiten erfolgen. Der Anstieg zu Sacre Coeur ist als anstregend und steil zu bezeichnen.

Im Sommer ziemlich voll

Für gehbehinderte und alte Menschen steht ein kleine Seilbahn zur Verfügung, um zur Sacré Coeur - Basilika zu kommen; der Treppenaufgang zur Kirche strengt schon etwas an.

Sacre Coeur - Basilika in Paris
Sacré Coeur - Montmatre in Paris

Dar Besucherandrang gerade in der Zeit der Sommerferien ist an der Basilika Sacre Coeur recht groß;, daher sollte man den Besuch von Sacré Coeur gut und klug planen. Wer nach dem Anstieg zur Basilika noch nicht müde ist, kann die innere Kuppel von Sacre Coeur über 237 Stufen erklimmen. Oben angekommen, hat man eine herrliche Aussicht über die Metropole Paris.

Innenraum - Verbot für Fotografen

Fotografien dürfen im Inneren von Sacre Coeur leider nicht gemacht werden. Darauf wird auch streng geachtet. Die Basilika Sacre Coeur ist relativ leicht mit der Pariser Metro oder mit dem Bus zu erreichen. Auf jeden Fall ist der Weg zum Montmatre-Hügel gut ausgezeichnet, dass ein individuell geplanter Besuch der Sacre Coeur - Basilika kein Problem sein dürfte.