Rom - Ewige Stadt am Tiber

Stadt auf "Sieben Hügeln"

Rom, der Sage nach von Remus und Romulus etwa 750 Jahre vor Christi Geburt gegründet, liegt nahe der mittleren Westküste von Italien, nahe dem Mittelmeer. Die Zwillinge Remus und Romulus, von königlichem Geblüt, sollen einst ausgesetzt worden sein und waren eigentlich dem Tode geweiht. Der Sage nach fand eine Wölfin die Säuglinge und säugte sie mit ihrer Milch. Später fand ein Hirte die Babys, nahm sie mit in sein bescheidenes Haus und zog die Kinder auf.

Säugende Wölfin mit den Zwillingen Romulus und Remus
Bronzestatue in Rom - Wölfin mit Remus und Romulus

Brudermord oder nicht - Rom ist eine sehr alte Stadt

Als beide erwachsen waren, wollten sie an ihrem einstigen "Fundort" eine Stadt gründen. Doch die beiden Brüder kamen darüber so sehr in Streit, dass schließlich Remus von Romulus im Zorn erschlagen wurde. Dieses Ereignis soll sich am 21. April 753 vor Christus zugetragen haben. Tatsächlich wurde Rom einst strategisch günstig an einer Furt durch den Tiber gegründet. Dazu diente der Tiber als wichtiger Handelsweg.

Geschichte auf Schritt und Tritt

Aufgrund der langen, bewegten und nicht immer friedlichen Geschichte der Stadt Rom, bietet die Metropole am Tiber eine unglaubliche Fülle an unschätzbar wertvollen Kultuschätzen in baulicher Form. In den letzten beiden Weltkriegen wurde die italienische Hauptstadt nicht beschädigt, so konnte in Rom die geschichtsträchtige Architektur die Zeit bis heute überdauern.

Brancaccia-Brunnen und Spanische Treppe auf der Piazza di Spagna
Spanische Treppe und Brancaccia-Brunnen in Rom

Innerhalb der Hauptstadt des einstigen "Römischen Imperiums" befindet sich als Besonderheit die Vatikanstadt mit Petersdom und Engelsburg. Im "Vatikan" ist der Bischof von Rom zu Hause, der gleichzeitig der Oberhirte, der Papst der weltweiten, katholischen Christengemeinde ist.

Rom - Ziel unzähliger Touristen aus aller Welt

In Rom herrscht mediterranes Klima vor. Im Sommer ist es dort sehr warm und meist sonnig. Durch die relative Nähe zum Mittelmeer und der Lage der Stadt insgesamt, sind die Winter in Rom als mild zu bezeichnen. Durch das angenehme Klima, die netten Menschen, aber vor allem wegen der Geschichte der "Ewigen Stadt" und den dadurch vorhandenen, historisch interessanten Kulturzeugnissen jeglicher Art, ist die Stadt Rom das Ziel von unzähligen Touristen im Jahresverlauf.

Rom - Forum Romanum am Abend
Panoramablick - Forum Romanum in Rom

Zentrum der Christenheit und Weltkulturerbe

Das Zentrum des katholischen Glaubens, die Vatikanstadt, führt Pilger aus aller Welt nach Rom an den Petersdom. Im Jahr 1980 wurde die Altstadt von Rom, die Vatikanstadt und explizit der Petersdom als Weltkulturerbe durch die UNESCO ausgezeichnet. Rom, derzeit leben dort derzeit etwa 2,9 Millionen Menschen, ist immer eine Reise wert.