Burkina Faso in West-Afrika

Einstiges Obervolta französisch geprägt

Der afrikanische Staat Burkina Faso liegt im Westen von Afrika. In Burkina Faso leben etwa 19 Millionen Menschen. Die Hauptstadt des Landes ist die ziemlich zentral gelegene Stadt Ouagadougou. Weitere Städte in Bukina Faso sind: Gorom-Gorom, Tiébélé, Fada N'Gourma und Bobo-Dioulasso.

Landkarte von Burkina Faso

Ein Highlight des Landes ist der Arly-Nationalpark. Burkina Faso ist über den Flughafen von Ouagadougou zu erreichen, natürlich auch über den Landweg. Französisch ist die Amtssprache des Landes. Zusätzlich werden noch regional unterschiedliche Dialekte gesprochen.

Als ehemalige Kolonie von Frankreich trug das westafrikanische Land bis zum Jahr 1984 den Namen Obervolta. Geprägt wird das afrikanische Land überwiegend von Savannenlandschaften. Bergige Regionen gibt es nicht zu entdecken.

Solitätfelsen in einer SAvanne in Burkina Faso
Felsenlandschaft - Savanne in Burkina Faso

In Burkina Faso leben verschiedene Volksgruppen überwiegend friedlich miteinander. Burkina Faso ist ein sehr armes Land.