Kenia in Ostafrika am Indischen Ozean

Natur als Wirtschaftsfaktor

Das Land Kenia liegt im Osten von Afrika mit einem Zugang zum Indischen Ozean. Nairobi ist die Hauptstadt Kenias. Mombasa an der Küste ist eine weitere Millionenstadt. In der relativ wirtschaftsstarken Hauptstadt Nairobi leben mehr als 3 Millionen Menschen, in ganz Kenia etwa 47 Millionen.

Landkarte von Kenia

Nairobi liegt leicht südlich des Äquators auf einer beachtlichen Meereshöhe von über 1.500 Meter. Die Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte das ostafrikanische Land im Jahr 1963. Die Einnahmen durch den Tourismus sind für das Land sehr bedeutend.




Das Rift Valley führt durch Kenia, der Ostafrikanische Grabenbruch. Der höchste, meist schneebedeckte Berg des Landes mit Namen "Batian", mit einer Höhe von 5.199 Metern, befindet sich im Mount-Kenya-Massiv. Die Küstenlinie von Kenia besitzt eine Länge von 480 Kilometer.

Markttreiben in Kenia
Bauernmarkt auf dem Land - Kenia

Durch die unterschiedlichen Höhenlagen bis hinunter zur Küste bedingt, sind in Kenia unterschiedliche Vegetationszonen vorhanden. Das ostafrikanische Land Kenia besitzt eine vielfältige und reichhaltige Flora und Fauna.

Blick auf Downtown Nairobi - Kenia
Geschäftsviertel von Nairobi in Kenia

Die zahlreichen Nationalparks des Landes ziehen jährlich unzählige Touristen ins Land.