Glacier Bay Nationalpark - Alaska - USA

Gletscherwelten

Der Glacier Bay Nationalpark befindet sich im südlichen Alaska der Vereinigten Staaten von Amerika. Die nächste Stadt am Schutzgebiet ist Juneau. Im Glacier Bay Nationalpark befinden sich siebzehn Gletscher und zahlreiche, sehr hohe Berge. Der Mount Fairweather ist der höchste Berg im Glacier-Bay-National-Park.

Glacier Bay in Alaska
Vergletscherte Berge an der Glacier Bay in Alaska

Die Fläche des Schutzgebietes beträgt 13.285 km². Schon im Jahre 1925 erhielt das Gebiet des Glacier Bay Nationalparks den Status "National-Monument" der USA, im Jahre 1980 zum National Park. Jedes Jahr kommen etwa 360.000 Touristen nach Alaska in den Glacier Bay Nationalpark.




Recht unzugänglicher Glacier Bay Nationalpark

Viele Besucher steuern den Nationalpark vom Meer aus mit Kreuzfahrtschiffen an. An der Meeresküste kann man mit etwas Glück Wale beobachten. An Land trifft man auf Bergziegen (Berggazellen) und Bären. Zahlreiche Meeresvögel kann man im Küstenbereich des Nationalparks beobachten, mit Glück auch den Weißkopfseeadler.

Bergpanorama und Treibeis - Alaska
Glacier Bay in Alaska - Bergpanorama mit leichtem Treibeis

In den Gewässern des Nationalparks wurden über 200 Fischarten festgestellt.Der nördliche Bereich des Glacier Bay Nationalparks wird geprägt von Bergen, Eis und Schnee. Im südlichen Teil des Nationalparks gibt es gemäßigten Regenwald zu entdecken.

Camping und Freizeitaktivitäten

Camping im Glacier-Bay-Nationalpark ist auf dem Bartlett Cove Campground möglich. Das Campen im Hinterland ist nur mit Erlaubnis der Parkverwaltung zulässig. Zahlreiche Hobbys kann man im Glacier Bay Nationalpark ausüben. Wandern, Naturbeobachtung, Klettern, Angeln und Kajakfahren sind sehr beliebt im Nationalpark. Es werden Rundflüge über das Schutzgebiet angeboten.

Landkarte von Alaska - Glacier Bay Nationalpark

Bildernachweis

Shutterstock: 149061425 © JayL
Panthermedia: A10766400 © A. Loyo