Petra - Felsenstadt in Jordanien

Handeslzentrum der Nabatäer

Die Felsenstadt Petra ist eine in Fels und Stein gemeißelte, antike Stadt in der Wüste Jordaniens, die einst vom Volk der Nabatäer erbaut wurde. Petra, erst im Jahr 1812 von Archäologen wiederentdeckt, zählt heute zu den wichtigsten Reisezielen in Jordanien im Nahen Osten. Die Felsenstadt Petra hat im trockenen Klima der jordanischen Wüste viele Tausend Jahre die Zeit überdauert. Die von oben nach unten in Felsen eingebrachten Tempel und Grabmale sind weltweit einzigartig. Man bedenke die architektonische und bauliche Leistung der Nabatäer. Bis zu 40.000 Menschen sollen in der jordanischen Wüstenstadt gelebt haben. Das Alter der Stadt in der Wüste wird auf etwa 5 - 6 Tausend Jahre geschätzt!




Einst an der wichtigen Weihrauchstraße der Antike gelegen, war Petra ein sehr bedeutendes Handelszentrum der Region. Weihrauch war zur damaligen Zeit wertvoller wie Gold. Erdbeben, Wasserknappheit und Kriege zwangen die Nabatäer jedoch letztendlich, die Felsenstadt Petra zu verlassen, aufzugeben. Geblieben sind beeindruckende Gebäude aus Stein. Bisher wurde die Felsenstadt Petra vermutlich erst zu einem Fünftel aus dem Wüstensand, im wahrsten Sinne des Wortes, ausgegraben.


Bilder der Wüstenstadt Petra in Jordanien


Zugänge zu Felsenwohnungen im antiken Petra in Jordanien
Felsenwohnungen der Nabatäer von Petra


Königsgräber - Begräbnisstätten der Nabatäer
Königsgräber in den Felsen von Jabal al-Hubta - Wüstenstadt Petra


Schatzhaus der Nabatäer in Jordanien
Schatzhaus von Petra, am Ende einer engen Schlucht


Ruinenstätte im Wüstensand - Petra Jordanien
Antike Ruinenstätte von Petra in der Wüste


Al Khazneh - Schatzhaus Mausoleum - Touristen und Kamele
Besucherstrom am Schatzhaus der Wüstenstadt Petra
Landkarte von Jordanien - Petra

Bildernachweis

Fotolia: 135357060 © Viacheslav / 98072653 © E. Petrova / 125190518 © truba71 / 79258675 © Pakhnyushchyy
Panthermedia: 3836966 © hecke