Indien - Subkontinent in Südostasien

Land der Gegensätze

Indien liegt in Südostasien und gehört zu den größten Staaten der Erde. Etwa 1,3 Milliarden Menschen sind auf dem Subkontinent Indien zu Hause. Neu-Delhi, im Norden des Landes gelegen, ist die Hauptstadt.

Landkarte von Asien - Indien

Am Himalaya

Im Norden und Nordosten wird Indien vom gigantischen Gebirge des Himalaya begrenzt. Hinduismus und Islam sind die vorherrschenden Religionen auf dem indischen Subkontinent.

Landkarte von Indien - Map India

Klicken Sie auf die Landkarte von Indien, um eine größere Darstellung zu erhalten

Urlaub in Indien

Indien wird bei Touristen immer beliebter. Das riesige Land bietet endlose, palmengesäumte Sandstrände, eine einzigartige Natur und unzählige kulturelle Zeugnisse der bewegten Vergangenheit. Goa ist eine beliebte Urlaubsregion in Indien. Nicht übersehen darf man die meist große Armut der Bevölkerung und das immer noch vorherrschende Kastensystem. Amtssprachen in Indien sind Hindi und Englisch.



Subkontinent im Indischen Ozean

Indien gab dem umgebenden Meer seinen Namen, der Indische Ozean. In den meisten Regionen des Kontinents herrscht ein subtropisches Klima vor. Der regelmäßig wiederkehrende "Indische Monsun" läßt große Regenmenge auf das Land niedergehen. Ganges, Indus und Brahmaputra sind die bekanntesten Flüsse auf dem asiatischen Subkontinent, in Indien.

Varanasi - Heiliger Tempel am Ganges - Indien
Varanasi (Benares) Tempel am Ganges in Uttar Pradesh

Umweltverschmutzung - Gefahr für Floa und Fauna

Indien besitzt eine einzigartige Flora und Fauna, die jedoch durch die steigende Bevölkerungszahl, dem damit steigenden Ressourcenverbrauch, und durch die stetige industrielle Entwicklung gefährdet sind. Wasserknappheit und die rasch zunehmende Luftverschmutzung gehören zu den größten Umweltproblemen Indiens.



Ostindien-Kompanie

In der Vorzeit waren auf dem indischen Subkontinent bedeutende Hochkulturen zu Hause. Im 18. Jahrhundert unterwarf die britische Ostindien-Kompanie das riesige Land. Zuvor hatten weitere, europäische Seemächte versucht, in Indien Fuß zu fassen. Obwohl die Briten viel Leid über die Bevölkerung brachten, ist das Erbe des Empire in der Gegenwart noch deutlich sichtbar. So wurde das heute noch sehr wichtige, indischen Eisenbahnnetz von den Briten geplant und aufgebaut. Im Jahr 1947 erlangte Indien seine Unabhängigkeit von der britischen Kolonialmacht.

Hauptstadt von Indien Mumbai, früher Bombay
Panoramablick auf die Megametropole Mumbai

Sehenswürdigkeiten in Indien

  • Akshardham - Tempel in Delhi
  • Brihadishvara-Tempel in Thanjavur
  • City Palace in Jaipur
  • Fort Amber - Jaipur
  • Gurudwara Bangla Sahib - Tempel in Delhi
  • Hari Mandir Tempel - Heiligtum der Sikhs in Amritsar
  • Hawa Mahal in Jaipur
  • Humayun-Mausoleum in Delhi
  • India Gate - Triumphbogen in Neu-Delhi
  • Qutb Minar - Turm in Delhi
  • Rotes Fort in Agra
  • Rotes Fort in Delhi
  • Siddhivinayak Temple in Mumbai
  • Taj Mahal - Mausoleum in Agra