Golden Gate Bridge in San Francisco - USA

Stahlmonument an der San Francisco Bay

Die Golden Gate Bridge befindet sich an der Bucht von San Francisco Bay und führt von San Francisco, vom Presidio Hill aus, zu den Marin Headlands, zum Napa Valley und Sonoma Valley Richtung Norden. Die Bucht von San Francisco wird als "Golden Gate", das Goldene Tor bezeichnet. Innerhalb der Bucht befindet sich die kleine, aber berühmte Gefängnisinsel Alcatraz. Das Wasser in der Bucht ist tief und sehr kalt, der Tidenhub ist beträchtlich. Daher war der Bau der Golden Gate Bridge nicht gerade einfach. Oft ist die Brücke, wie auch die Skyline von San Francisco, vom Nebel eingehüllt, der vom Pazifik kommend das Land unter sich begräbt. Die Brücke fügt sich einmalig schön in die Landschaft an der San Francisco Bay ein. Neben den sechs Fahrspuren für Kraftfahrzeuge sind auch Übergangswege für Fußgänger und Radfahrer vorhanden.

Skyline von San Francisco mit Golden Gate Bridge
Golden Gate Bridge mit Skyline von San Francisco

Brücke der Superlative

Der erste Spatenstich zum Bau der Brücke über die San Francisco Bay war im Januar 1933. Chef-Ingenieur Joseph Strauss mit seinem Team war hauptverantwortlich für den Bau der Brücke. Die Golden Gate Bridge von San Francisco wurde im Jahr 1937 eröffnet, in der Zeit der "Großen Depression" in den USA. Bis zum Jahr 1964 war die orange-rot gestrichene Metallbrücke die längste Hängebrücke der Welt. Die Fahrbahn der freien Hängebrücke besitzt eine Länge von 1.966 Meter, die gesamte Brücke eine Länge von 2.736 Meter, von Anschlag zu Anschlag.




Die Pfeiler der Golden Gate Bridge sind fast 300 Meter hoch, über der Wasserlinie 227 Meter. Die Gesamtbreite der Brücke beträgt 27 Meter. Ihr charakteristisches Aussehen bekommt die Brücke durch die geschwungenen Hauptkabel, welche sich von Pfeiler zu Pfeiler fortsetzen. Die regelmäßig angebrachten, senkrechten Verstrebungen von den Hauptkabeln bis zur Brückenrand vermitteln ein Gefühl von Sicherheit. Die Fahrbahnen werden von 128 Lichtmasten gesäumt, welche eine ganz besondere Stimmung bei Dunkelheit auf der Golden Gate Bridge erzeugen.

Stahlkonstruktion der Golden Gate Bridge
Blick auf die Stahlkonstruktion der Brücke

Weitere Daten zur Golden Gate Bridge

Im Durchschnitt beträgt die lichte Höhe zum Wasserspiegel etwa 60 Meter. Die dicksten Kabelstränge messen fast einen Meter Durchmesser, die Unterwasser-Fundamente besitzen gigantische Ausmaße. Die orange-rote Färbung hat die Golden Gate Bridge dem Rostschutzanstrich zu verdanken. Ursprünglich sollte die Brücke in Grau gestrichen werden. Doch den Einwohnern von San Francisco gefiel die orange-rote Farbe besser, "Gott sei Dank". Die Farbe der Brücke trägt die offizielle Bezeichnung: "International Orange". Das Gesamtgewicht der Golden Gate Bridge beträgt 887.000 Tonnen. Da San Francisco in einer Erdbebenregion liegt, wurde die Golden Gate Bridge im Jahr 2008 mit Schwingungsdämpfern ausgestattet. Zu Stoßzeiten und während der Sommerzeit ist die Golden Gate Bridge dicht befahren, jährlich steigt das Volumen der Fahrzeugmenge um etwa 10% an. Bis zu 10 Millionen Menschen und bis zu 40 Millionen Fahrzeuge überqueren die Golden Gate Bridge jährlich.




Mautkosten beim Überqueren

Das Einfahren in die Stadt über die Golden Gate Bridge, welche im Stile "Art Deco" erbaut wurde, ist nicht kostenlos. Je nach Größe des Fahrzeugs ist eine Mautgebühr zu berappen. Im Jahr 1950 kostete eine Fahrt über die Brücke 0,40 $ Cent, heute kostet es max. 8 US-Dollar. Stadtauswärts kostet das Überqueren der Brücke nichts. Letztendlich ist die Golden Gate Bridge auch nur eine normale Brücke, wenn auch eine sehr sehenswerte. Die Farbe der Brücke, die Konstruktion und der Kontrast zur umgebenden Landschaft machen die Golden Gate Bridge zu einem der beliebtesten Foto-Objekte in Kalifornien. Tragisch ist, dass seit der Eröffnung 1937 etwa 1.600 Menschen sich über die Golden Gate Bridge in die Tiefe stürzten und dabei den Tod fanden.

Golden Gate Bridge im Nebel
Starker Nebel zieht hinein in die San Francisco Bay

Dicht befahren und erdbebengefährdet

Im Jahr 1982 wurde der Nordteil der Brücke während eines verheerenden Sturms durch Erdrutsche lahmgelegt. Im Jahr 1989 überstand die Brücke ein starkes Erdbeben nahezu unversehrt. Wollen wir hoffen, dass uns die Golden Gate Bridge noch sehr lange erhalten bleibt. Die Überfahrt ist immer ein ganz besonderes Erlebnis, für Touristen.

Landkarte USA - Kalifornien - San Francisco

Bildernachweis

Fotolia: 46650788 © kropic
Shutterstock: 1085908274 © titipongpwl / 93497488 © R. Lecyk