Black Canyon of the Gunnison Nationalpark - Colorado

Die dunkle Schlucht

Der Black Canyon of the Gunnison Nationalpark befindet sich im US-Bundesstaat Colorado. Jedes Jahr kommen bis zu 160.000 Touristen in den noch jungen Nationalpark. Erst im Oktober 1999 wurde der Black-Canyon-of-the-Gunnison-Nationalpark von dem damaligen US-Präsident Bill Clinton ausgewiesen. Die Fläche des Nationalparks beträgt 124,4 km²; damit ist er der drittkleinste Nationalpark der USA. Der größte Teil des Nationalparks besteht aus einer tiefen Schlucht, dem Black Canyon.

Gunnison River im Black Canyon
Gunnison River im Black Canyon - Gunnison Nationalpark

Die Felswände des Canyons fallen bis zu 600 Meter steil in die Tiefe. Die Felswände des Canyons bestehen aus dunklem Schiefer, daher der Name Black Canyon. Unten in der Schlucht kommt das Sonnenlicht nur sehr spärlich an.




Spezielles Klima im Black Canyon

Die klimatischen Verhältnisse des Black Canyon of the Gunnison Nationalparks sind extrem, daher gibt es im Canyon und in unmittelbarer Nähe keine Siedlungen. Die Pflanzenwelt des Canyon besteht aus Kiefern-, Pinien- und Wacholderbäumen- und sträuchern. Die Vogelwelt des Nationalparks wird angeführt von Uhu und Wanderfalken; es gibt aber noch eine ganze Reihe weiterer Vogelarten im Nationalpark, sogar Kolibris.

John W. Gunnison

Den Namen erhielt der Nationalpark von John W. Gunnison, der für eine Eisenbahngesellschaft den Black Canyon erforschte. Die ganze Region und eine Stadt in der der Nähe tragen heute seinen Namen, obwohl sich John W. Gunnison nur drei Tage in dem Gebiet aufhielt. Vor den Weißen lebten die Native Americans der Ute in diesem Gebiet, aber nicht im Canyon an sich. Mitte des 18. Jahrhunderts durchstreiften spanische Expeditionen das Gebiet des heutigen Nationalparks.

Gunnison Black Canyon in Colorado
Black Canyon - Colorado

Auch später kamen immer wieder Erkundungsexpeditionen in das Gebiet des Black-Canyon-of-the-Gunnison-Nationalpark, auf der Suche nach Bodenschätzen und Wasser. Schließlich kam man zu der Erkenntnis, dass der Black Canyon nur zu Erholungszwecken geeignet ist, aber nicht zu viel mehr.

Gunnison River - gezähmter Fluss

Der Gunnison River wird auf seinem Weg durch den Black Canyon dreimal von Talsperren aufgestaut, dadurch hat er seine ursprüngliche Wildheit verloren. Nur die letzten 20 km des Black Canyons, zugegeben auch der schönste Bereich des Canyons, hat ihren ursprünglichen Charakter erhalten können. Die meisten Besucher nähern sich dem Nationalpark über den South Rim, der Südkante der Schlucht.




Der North Rim wird seltener angefahren, da er schwieriger zu erreichen ist. Landschaftlich ist es an der Nordkante der Schlucht aber genauso schön. Im Winter kann man auf dem Plateau entlang des Black Canyons Skilanglauf betreiben oder man durchquert das Gebiet mit Schneeschuhen. Die am nächsten gelegenen Städte am Nationalpark sind Montrose (21 km), Delta (56 km) und Gunnison (100 km).

Gunnison Black Canyon im Winter - Colorado
Black Canyon im Winter

Wandern im Gunnison Nationalpark

Das Durchwandern des Hinterlandes des Nationalparks ist möglich. Man sollte sich nur sehr gut darauf vorbereiten wegen der Streckenführung und den Wildtieren. Camping im Hinterland des Black Canyon of the Gunnison Nationalparks ist möglich. Ausreichend Wasser und Nahrungsmittel müssen mitgeführt werden. Für gemütlichere Naturen werden Bootstouren auf den Stauseen angeboten. Oder man nimmt an einer geführten Wanderung teil.

Landkarte USA Colorado - Black Canyon - Gunnison

Camping im Gunnison Nationalpark

Es gibt zwei Campingplätze im Black Canyon of the Gunnison Nationalpark. Es gibt den North Rim- und den South Rim Campground. Auf beiden Campingplätzen tauchen immer wieder Schwarzbären auf. Daher muss man streng die Campingregeln beachten zum Schutz der Tiere und der Menschen. Die Nationalpark-Verwaltung bietet bärensichere Schließfächer an. Lebensmittel und duftende Produkte wie Parfüm oder Spray müssen weggeschlossen werden. Auf dem Campingplatz dürfen keinerlei Essensreste vorhanden sein. Alles muss nach der Mahlzeit gesäubert werden. Die Müllcontainer müssen unbedingt verriegelt werden.

North Rim und South Rim

Der North Rim Campground ist von Frühjahr bis zum Herbst geöffnet. Es wird kein Hook-Up-Service geboten. Frischwasser für die RV's kann nicht aufgefüllt werden. Allzu große RV's kommen nicht gut auf diesen Campingplätzen zurecht. Reservierungen sind nicht möglich. Der South Rim Campground ist teilweise ganzjährig geöffnet.

South Rim - entlang des Weges

Entlang des Südrandes des Canyons verläuft eine Straße. Wer dort entlang fährt, findet viele wunderschöne Ausblicke in den Canyon. Rund um den Black Canyon gibt es zahlreiche Wanderwege, die bei Wanderfreunden sehr beliebt sind. Ein Weg führt vom Canyonrand hinunter in den Canyon, zu dem dort fließenden Gunnison River. Doch dieser Weg ist nur für ausgesprochene Profis geeignet. Das Klettern im Black Canyon ist nur für erfahrene Bergsteiger geeignet.


Bildernachweis

Fotolia: 4772246 © D. Pennala / 25775359 © bev
Shutterstock: 82707379 © A. Kamenskiy