Yucca House National Monument in Colorado

Unerforschte Siedlung der Anasazi

Das Yucca House National Monument befindet sich im Südwesten des US-Bundesstaates Colorado. Geschützt wird durch das Yucca House National Monument eine noch nicht vollständig ausgegrabene und nur teilweise erforschte Siedlung der Anasazi-Indianer.

Anasazi Felsenhöhle - Yucca House National Monument
Ruinenstätte im Yucca House National Monument

Im Montezuma County in Colorado gelegen, ist das National Monument etwa 70 Kilometer östlich der Stadt Durango zu finden. Die nächste Stadt am Yucca House National Monument ist Cortez in Colorado. Der Mesa-Verde-Nationalpark liegt nicht weit entfernt in östlicher Richtung.




Colorado - mit Anasazi-Siedlungen reichlich gesegnet

Im Jahr 1919 wurde das Yucca House National Monument ausgewiesen. Im Jahre 1966 wurde das Gebiet in die Liste der "Historic Places" der USA aufgenommen. In Colorado befinden sich noch viele weitere Fundstätten ehemaliger indianischer, meist Anasazi-Siedlungen. Die größte der Siedlungsstätten befindet sich auf einem "Insel-Hochplateau" in Colorado ist als "Mesa Verde - Nationalpark" unter strengen Schutz gestellt.

Keine Siedlung der Azteken

Die Anasazi-Siedlungsreste sind äußerst umfangreich und etwa 700 - 800 Jahre alt. Entdeckt von "Weißen" wurde das Yucca House National Monument im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts. Zunächst hielt man die verschüttete Anlage für eine ehemalige Siedlung der Azteken. Daher wurde die Fundstätte zunächst "Aztec Springs" genannt.

Felsen im Yucca House - Gebiet
Felsenlandschaft - Yucca House Colorado

Die Bezeichnung "Yucca House" stammt noch aus dem Sprachgebrauch der Anasazi; vermutlich befanden sich in dem Gebiet des Yucca House National Monuments zur damaligen Zeit viele Yuccas (zählen nicht zu den Palmengewächsen).

Landkarte USA Colorado - Yucca House

Bildernachweis

Fotolia: 15974851 © chaolik