Alter Kranen in Würzburg

Monument der Arbeit am Main

Der Alte Kranen in Würzburg wurde einst errichtet, um den Güterumschlag am Mainhafen in Würzburg zu verbessern. Konstruiert und erbaut wurde der Alte Kranen in Würzburg vom Sohn des berühmten Baumeisters Balthasar Neumann, von Franz Ignaz Michael, in den Jahre 1772 bis 1773. Den Bau des Alten Kranen in Würzburg hatte seinerzeit der Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim veranlasst.

Alter Kranen in Würzburg
Alter Kranen am Main in Würzburg

Mechanisches Löschen der Schiffsladung

Die Arbeitsweise des Alten Kranens ist recht einfach erklärt. Im Unterbau, im Sockel des Kranen, wurden von einem Arbeiter mittels Tretrad Flaschenzüge bewegt, um die Lasten am Kranen zu bewegen. Im angeschlossenen Lagerhaus wurde die Umschlagsware dann gelagert. Das Lagerhaus wurde im 2. Weltkrieg zerstört, der - Alte Kranen - überdauerte dagegen den 2. Weltkrieg nahezu unbeschadet.




Der Alte Kranen wird heute nicht mehr für den Warenumschlag, zum Be- und Entladen auf dem Main benötigt, ist jedoch heute eines der wichtigen Wahrzeichen von Würzburg am Main.

Landkarte von Bayern - Würzburg / Unterfranken

Bildernachweis