Naturpark Bayerische Rhön

Ruhe und Aussicht genießen

Der Naturpark Bayerische Rhön liegt in Nordbayern, in Unterfranken. Das gesamte Mittelgebirge der Rhön ersteckt sich noch weiter in die Bundesländer Thüringen und Hessen. Die bekannteste Erhebung im Naturpark Bayerische Rhön ist der Kreuzberg mit der meistbesuchten Sehenswürdigkeit der Region, dem Kloster Kreuzberg, ein beliebter Wallfahrtsort auf dem "Heiligen Berg der Franken".

Schafherde in der Bayerischen Rhön
Schafe - Kulturlandschaftspfleger der Bayerischen Rhön

Beliebter Kreuzberg

Der Kreuzberg ist ist nach der Dammersfeldkuppe der zweithöchste Berg in der Bayerischen Rhön. Die in Hessen gelegene Wasserkuppe ist der höchste Berg der gesamten Rhön. Insgesamt ist die weitläufige Rhön ein relativ bevölkerungsarmes Gebiet.

Schafe Ja, Landwirtschaft Naja

Extremes Klima und schlechte Böden verhinderten die großflächige Nutzung durch die Landwirtschaft. Gerade die Einsamkeit und Ruhe sind heute die Vorzüge des Naturparks "Bayerische Rhön". Das karge der Rhön ist für Landwirtschaft nur bedingt geeignet. Daher sind in der Rhön desöfteren Schafherden anzutreffen, um den kurzen Bewuchs der offenen Kulturlandschaften zu gewährleisten.

Wandern und Radfahren in der Rhön

Das Wandern und Radfahren durch den Naturpark findet immer mehr Anhänger. Etwas Kondition sollte man dabei schon haben. Die Landschaft der Bayerischen Rhön wird von Wäldern, Kulturlandschaft und einzigartigen, geschützten Naturlandschaften geprägt.




Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte Bayern - Bayerische Rhön



Bildernachweis

Fotolia: 68132458 © Schmutzler-Schaub