Freising in Oberbayern

Das Bier der Klosterbrüder

Die bayerische Stadt Freising liegt etwa 30 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt München an den Ufern der Isar und südlich der Amper. Die Stadt Freising gibt sich selbst zahlreiche Namen wie Universitätsstadt, Domstadt, Bischofsstadt, Schulstadt, Rosenstadt, Gartenstadt und Bierstadt. Als "Mekka der Braukunst" wird die Stadt vor den Toren von München bezeichnet. Am bekanntesten ist wohl das Bier der Marke Weihenstephan, dessen Braugeschichte im Kloster Weihenstephan auf dem Weihenstephaner Berg, dem Nährberg begann. In Oberbayern gelegen, hat Freising im Jahr 2021 etwa 51.000 Einwohner. Auf dem heutigen Domberg befand sich vermutlich schon vor über 6.000 Jahren eine erste Ansiedlung von Menschen. Als erstes Relikt der Neuzeit ist bekannt, dass im das Jahr 700 nach Christus die Herzöge von Agilolfing eine Residenzstätte auf dem Domberg errichteten.

Altstadt von Freising mit Kirche St. Georg
Gepflasterte Altstadt von Freising mit Georgskirche

München überholt Freising

Bereits im Jahr 739 wurde Freising zur Bischofsstadt des Bistums Freising ernannt. Kurz vor der ersten Jahrtausendwende erhielt die oberbayerische Stadt von Kaiser Otto III. die Marktrechte verliehen. In der Folgezeit wurden in unmittelbarer Nähe der Stadt mehrere Klöster gegründet. Das Jahr 1158 steht als Gründungsjahr der heutigen Metropole München mit Unterstützung der Stadt Freising. In dem Maße, wie die Bevölkerungszahl des nahen Münchens wuchs, verlor Freising zunehmend an Bedeutung, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Im Mittelalter, bis Anfang des 18. Jahrhunderts, war Freising jedoch noch eine bedeutende, fürstbischöfliche Residenzstadt. Doch im Jahr 1821 wurde der Bischofssitz in das nahe München verlegt, Fortan wurde das Bistum als "Erzbistum von München und Freising" bezeichnet.

Franz-Josef-Strauß-Flughafen im Erdinger Moos

Im Jahre 1992 bekam die Stadt den Franz-Josef-Strauß-Flughafen im nahen Erdinger Moos auf der gegenüberliegenden Seite der Isar vor die Nase gesetzt. Heute profitiert Freising wirtschaftlich stark von der Metropole München. Dort entstehen permanent neue Arbeitsplätze, zum großen Vorteil der Freisinger Bürger.

Marktplatz Freising - Mariensäule und historisches Rathaus
Rathaus und Mariensäule am Freisinger Marienplatz

Stadt des Bieres

Man bezeichnet sich als die älteste Brauereistadt der Welt. Die Stadt blickt auf eine vermutlich über 1.000jährige Bierbrautradition zurück, obwohl sich Experten streiten, ob wirklich schon länger als 1.000 Jahre Klosterbier gebraut wird. So soll bereits im Jahr 825 n. Chr. Bier gebraut worden sein. Nach der Auflösung des Klosters Weihenstephan im Jahr 1802 wurde die Weihenstephaner Braustätte zur bayerischen Staatsbrauerei. Heute kann das leckere Bräu in den zahlreichen Traditionsgasthäusern und Biergärten von Freising und weit darüber hinaus verkostet werden.

Sehenswertes in Freising

Der "Dom St. Maria und St. Korbinian" in Freising ist ein sehr bedeutendes Bauwerk der Stadt an der Isar. Am Marienplatz befindet sich das historische Rathaus und die Mariensäule. Freising besitzt eine wunderschöne Altstadt mittelalterlichen, kopfsteingepflasterten engen Gassen, welche von nahe beieinander stehenden Häuser gesäumt werden. Die prächtigsten Gebäude sind jedoch die Kirchen und weitere christlich geprägte Bauwerke, ebenso die Kaufmannshäuser am großen Marktplatz, dem Marienplatz in der Stadt Freising.

Freizeit und Kultur

In und in unmittelbarer Nähe von Freising befinden sich mehrere, große und kleine Seen, welche für Freizeitaktivitäten bestens geeignet sind. Wandern und Radfahren sind in der relativ flachen Region sehr beliebt. Der Rosengarten verführt in der warmen Jahreszeit zum Lustwandeln. Die nahe Moosach wird gerne zur Freizeitgestaltung genutzt. In der Eishalle von Freising ist Eisstockschießen und einfaches Eislaufen möglich. Eiskunstlauf und Eishockey wird in der Freisinger Eishalle auch praktiziert. Wichtig für die Isarstadt sind die große Stadtbibliothek, das historische Stadtarchiv und das Stadtmuseum. Theater und weitere Schauspielstätten bieten zu normalen Zeiten ein große Vielfalt an Kulturveranstaltungen innerhalb der Stadtgrenzen an.

Altstadt von Freising mit Kloster
Rechts hinten das ehemalige Kloster Weihenstephan von Freising

Sehenswürdigkeiten von Freising

  • Historische Altstadt
  • Mariendom auf dem Domberg
  • Bayr. Staatsbrauerei Weihenstephan
  • Schafhof
  • Oberdieckgarten
  • Staudensichtungsgarten
  • Walderlebnispfad
  • Bürgerturm
  • Kirche St. Peter und Paul
  • Wieskirche
  • Diözesanmuseum
  • Stadtmuseum
  • Ziererhaus
  • Asamtheater Freising
  • Dombibliothek
  • Marktplatz mit Kaufmannshäusern



Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte - Freising in Oberbayern


Bildernachweis

Shutterstock: 332737238 © S. Dzyuba / 1714237150 © FooTToo / 1079054582 © AeroPictures