Naturpark Hassberge in Unterfranken

Dem Main ganz nah'

Gegründet wurde der Naturpark Hassberge im Jahre 1974. Der Naturpark Hassberge zählt zu den kleinsten Naturparks in Franken. Der Naturpark befindet sich in der Region Unterfranken zwischen dem nördlich gelegenen "Grabfeld" - Bad Königshofen und Haßfurt im Maintal als südliche Begrenzung. Die Größe des Naturparks beträgt 860 km².

Obstwiese in den Haßbergen
Blühender Apfelbaum

Offene Kulturlandschaften und Wälder

Das Landschaftsbild des Naturparks Hassberge, eine Mittelgebirgslandschaft, wird geprägt von offenen, meist bewirtschafteten Wiesen- und Ackerflächen (Kulturflächen) und geschlossenen Waldbereichen. Im Naturpark Haßberge spielt der Weinbau eine große Rolle.

Die naturnahen Streuobstwiesen in den Hassbergen sind wertvolle Naturräume. Im Naturpark sind überdurchschnittlich viele Schlösser, Burgen und Burgruinen zu entdecken.

Wanderwege in den Haßbergen

  • Keltenerlebnisweg
  • Weinwanderweg
  • Mainwanderweg
  • Burgen- und Schlösserwanderweg
  • Friedrich-Rückert-Weg
  • Rennweg
  • Amtsbotenweg



Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte von Bayern - Naturpark Hassberge



Bildernachweis

Fotolia: 883349 © A. Blakkolb