Hassberge in Unterfranken

Unterschätzte Urlaubsregion

Als Hassberge wird eine Mittelgebirgsregion in Unterfranken bezeichnet. Die größten Städte an der Hassbergen sind Bamberg im Osten und Schweinfurt im Westen. Die Haßberge befinden sich nördlich und leicht südlich des Mains. Südlich der Hassberge befindet sich der Steigerwald. Die Wälder und Grünflächen der Haßberge sind durch den Naturpark Haßberge geschützt.

Eltmann am Nordrand des Steigerwaldes in den Haßbergen
Kirche von Eltmann in den Hassbergen

Der Naturpark zieht sich von Hallstadt bis nach Bad Königshofen. Zu den Haßbergen werden auch die östlich anschließenden Zeilberge gezählt.

Wälder, Naturoasen und Weinberge

Etwa 40% der Region Haßberge besteht aus Waldflächen. Die Haßberge insgesamt sind eine typische Mischung aus Natur- und Kulturlandschaften. Die Natur rund um die meist kleineren Gemeinden erscheinen noch sehr ursprünglich. Da wechseln sich Streuobstwiesen, Trockenmauern und Hecken mit landwirtschaftlich genutzten Flächen und Wiesen ab. Gerade dem Erhalt der Streuobstwiesen hat man sich in den Haßbergen verschrieben. Auch mit Weinreben bestandene Hänge sind in den Haßbergen zu entdecken.

Seltene Flora und Fauna der Hassberge

Die Gewässer prägen ebenso die Region Haßberge in Unterfranken. Die Flüsse -Fränkische Saale, Itz, Lauer, Nassach, Lauter und Baunach- werden von noch ursprünglich mäandrierenden Bächen der Haßberge gespeist. Der in Deutschland äußerst seltene Flusskrebs ist in den sauberen Gewässern der Haßberge-Region heimisch.

In Deutschland und Europa seltene Vogelarten und Säugetiere fühlen sich in den Haßbergen zu Hause. Dies zeugt von einer noch sehr naturnahen, unbeeinflussten Landschaft. Die Naturregion ist recht vielgestaltig. So geben Feuchtwiesen seltenen Tieren- und Pflanzenarten eine Heimat. Genauso gibt es sonnige gelegene Trockenrasen mit den dort typischen Tier- und Pflanzenarten zu entdecken.

Orchideen in den Haßbergen
Frauenschuh - Orchidee

Wandern und Radfahren durch die Hassberge

Die Mischwälder und die Kulturflächen der Haßberge werden von zahlreichen Wanderwegen durchzogen. Die Haßberge sind eine ideale Region für Wanderer. Neben dem bekannten Schlösser- und Burgenwanderweg sind der Weinwanderweg und der Abt-Degen-Steig weitere bekannte Wanderrouten durch die Natur der Haßberge. Auch das Radfahren ist sehr beliebt in den Haßbergen. Hier sei nur der Weinradweg genannt.

Entlang der Routen hat der "Reisende" immer wieder die Möglichkeit, sich in einem nah gelegenen Gasthaus zu stärken mit Weinen der Region und mit köstlichen Mahlzeiten der regionalen, herzhaften Küche der Haßberge.




Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte von Bayern - Hassberge

Einst strategisch wichtig

Neben der wunderschönen Mittelgebirgslandschaft prägen ungewöhnlich viele Burg- und Schlossruinen das Landschaftsbild. Der höchste Berg der Hassberge ist die Nassacher Höhe (512 Meter).

Städte in der Region "Hassberge"

  • Hofheim
  • Ebensbach
  • Zeil am Main
  • Sulzfeld
  • Königsberg
  • Hallstadt Bad Königshofen



Bildernachweis

Panthermedia: 1199373 © alex6er
Fotolia: 15099286 © beawolf