Sisi-Straße durch Südbayern

Auf den Spuren der Kaiserin

Die Sisi-Straße verläuft vom Wittelsbacher Land in Bayern grenzüberschreitend bis ins ungarische Budapest und führt den Wanderer durch wunderschöne Naturlandschaften und zu kulturellen Zeugnissen der Zeit. Kaiserin Sissi (richtiger Name Elisabeth) war für ihre Reiselust durch Europa bekannt. Die Länge der prachtvollen, grenzüberschreitenden Kulturroute beträgt ca. 800 Kilometer.

Unterwittelsbacher Wasserschloss
Sisi-Schloss in Unterwittelsbach

Wandern Richtung Mittelmeer

Entlang der Sisi-Straße durch Südbayern und weiter Richtung Adria gelangt man zu den Orten, die im Leben der Kaiserin Sisi von Österreich eine besondere Rolle spielten. Auch Museen und wunderschöne Parks und Gärten gibt es entlang der Sisi-Straße zu entdecken. Es existiert noch eine zweite Strecke, die von Meran zum Schloss Trauttmansdorff und dann bis nach Madonna di Campiglio und schließlich nach Triest an der Adria führt. Diese zweite Route ist etwa 500 Kilometer lang.

Bedeutende Städte am Wegesrand

In Bayern führt die Sisi Straße unter anderem durch Füssen, Aichach und Augsburg, zur Roseninsel im Starnberger See, nach München und weiter Richtung Salzburg in Österreich.




Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte von Bayern - Sisi-Straße



Bildernachweis

Fotolia: 13009450 © RW-Design / 50244563 © Fotolyse
Panthermedia: 03803037 © Texas13