Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst

Felsenreiche Waldregion in Oberfranken

Der Naturpark "Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst" gehört zu den größten Naturparks in Bayern. Der Naturpark reicht vom Tal der Pegnitz bis zum nördlichen Frankenjura. Die Wälder des Naturparks "Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst" zählen zu den größten geschlossenen Waldgebieten in Bayern. Der Oberpfälzer Jura, das Obere Maintal bei Lichtenfels und die Hersbrucker Alb mit Pegnitztal sind Bereiche des Naturparks Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst.

Burg Rabenstein - Oberfranken
Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz

Wunderschöne Waldregionen

Der Fränkische Schweiz liegt südlich der Mainschleife bei Lichtenfels in Oberfranken zwischen den Städten Bamberg und Kulmbach und zieht sich fast bis in die Region von Nürnberg im Mittelfranken gen Süden hin. Der Veldensteiner Forst schließt sich südöstlich an die Fränkische Schweiz an, südlich der Stadt Pegnitz, und wird im Osten vom Lauf des Flusses Pegnitz begrenzt. Im Süden endet der Veldensteiner Forst etwa auf Höhe der Stadt Velden, nordöstlich von der Region Erlangen-Nürnberg. Der Naturpark im Nordosten von Bayern besitzt eine Fläche von über 2.300 Quadratkilometer. Kernbereiche sind die felsige und traditionsreiche Ausflugs- und Urlaubsregion "Fränkische Schweiz" mit ihrem Hauptfluss Wiesent, und der Veldensteiner Forst, einem der größten geschlossenen Waldgebiete in Bayern.

Kletter-Region Frankenjura

Die bayerische Region Frankenjura ist bei Kletterern ein Begriff. Hier wird nur die Region Nördlicher Frankenjura beschrieben, welche in etwa den Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst umfasst. Der Frankjura insgesamt reicht noch weiter in Richtung Süden und wird erst vom Lauf der Donau begrenzt. Unzählige Felswände und Solitärfelsen warten im Nördlichen Frankenjura darauf, bezwungen zu werden. Freiklettern ist in der Fränkischen Schweiz sehr beliebt. Auf die besondere Tier- und Pflanzenwelt der Region muss aus Gründen des Naturschutzes natürlich Rücksicht genommen werden. Freistehende Felsen sind nicht selten Sonderbiotope für seltene Pflanzen. Die Waldregion Veldensteiner Forst, gelegen in einer nicht dicht besiedelten Region im bayerischen Oberfranken, besteht zu einem großen Teil aus Mischwäldern und nicht wie in vielen Waldgebieten aus menschengepflanzten Monokulturen. Die Pflanzen und die Tierwelt unterhalb der Baumkronen ist dort als äußerst vielfältig zu bezeichnen.

Felsendorf - Tüchersfeld in Oberfranken
Felsendorf in Tüchersfeld in der Fränkischen Schweiz

Höhlen im Karstgestein

Der Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst bietet nicht nur oberirdisch etwas für seine Besucher, auch unter der Erde gibt es Highlights zu entdecken. Als Karstregion bekannt, wurden im Naturpark bisher mehr als 1.000 Höhlen entdeckt. Zum Teil sind es Tropfsteinhöhlen. Auch Fossilienfunde sind in den Höhlen keine Seltenheit. Die Pottensteiner Teufelshöhle, die Maximiliansgrotte und Streitberger Binghöhle sind die bekanntesten Höhlen der Region.

Freizeitaktivitäten im Naturpark

Der Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst bietet ein Wanderwegenetz mit einer Länge von etwa 5.000 Kilometern. Darunter sind die Qualitätswanderwege Erzweg, Fränkischer Gebirgsweg und Frankenweg. Die Naturlandschaften im Naturpark sind unglaublich schön und abwechslungsreich. Die Schwierigkeitsgrade der Wandertouren sind unterschiedlich ausgeprägt. Radfahrer und Mountainbiker sind natürlich auch willkommen.

Unterwegs auf dem Wasser

Auf Wiesent und Pegnitz ist das Kanufahren möglich. Die Touren auf den fränkischen "Wasserstraßen" führen durch ruhige, unberührt wirkende Naturlandschaften, mit besonderer Tier- und Pflanzenwelt.

Großer Lochstein - Veldensteiner Forst
Großer Lochstein im Naturpark Veldensteiner Forst nahe Horlach

Highlights im Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst

Neben den wirklich unzähligen Highlights der Natur im Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst, hat die Region auch kulturell einiges zu bieten. Das Fränkische Schweiz-Museum und das Felsendorf in Tüchersfeld, ebenso die Pottensteiner Erlebnismeile, sollte niemand verpassen. Die Wallfahrtsbasilika in Gößweinstein von Balthasar Neumann ist wunderschön und beeindruckend. Durch die Natur tuckern kann man mit der "Dampfbahn Fränkische Schweiz". Die Waldregion Veldensteiner Forst ist vor allem bekannt für das "Wildgehege Hufeisen", die Burg Veldenstein, die große Linde bei Teuchatz, die "Eislöcher", Kleiner Lochstein und Großer Lochstein.


Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte von Bayern - Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst


Bildernachweis

Fotolia: 5397908 © kameramann / 8194722 © WernerHilpert
Shutterstock: 1583819647 © Lauredin