Fernsehturm in Berlin

Einst Vorzeigeobjekt in Ostberlin

Der Berliner Fernsehturm ist sehr beliebt bei Berlin-Touristen und ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Spree-Metropole. Erbaut wurde der Berliner Fernsehturm in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Damals noch auf DDR-Territorium, wollte die DDR-Führung dem Westen die Leistungsfähigkeit des Sozialismus beweisen. Am 03. Oktober 1969 wurde der damals Ostberliner Fernsehturm eröffnet, nach 5 Jahren Planung und Bauzeit. Zur damaligen Zeit bestand eine regelrechte Wettkampfsituation in Ost und West. Jeder wollte beweisen, dass er der Bessere ist. So entstand der Fernsehturm in Ost-Berlin, nachdem bereits Stuttgart einen modernen Fernsehturm errichtet hatte, welcher von Besuchern regelrecht heimgesucht wurde.

Berliner Fernsehturm - Kugel mit Restaurant
Metallisch glänzende Kugel des Berliner Fernsehturms

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Wie schlau bzw. hinterlistig das DDR-Regime war, sieht man daran, dass der Fernsehturm, neben der Funktion eines DDR-Prestigeobjektes, direkt in der Einflugschneise für Flugzeuge platziert wurde, welche auf dem damals für Berlin sehr wichtigen Flughafen Tempelhof landen wollten. Auch die Amerikaner besaßen dort einen Stützpunkt. Nach dem Bau des Turms mussten daher aufwändige Ausweichrouten für den Tempelhofer Flughafen erarbeitet werden. Durch die zunächst erfolgte Blockade des Flughafens rückte der Ostberliner Fernsehturm ins Zentrum der Weltöffentlichkeit

Die Sowjetunion zu beeindrucken

Die damalige DDR stand in Abhängigkeit zur Sowjetunion. Um den großen Bruder gütig und freundlich zu stimmen, sollte die Form der Kugel an den sowjetischen Sputnik-Satelliten erinnern. Die Fenster des Restaurants wurden rotbraun getönt, um bei Sonneneinstrahlung zwei rote Ringe an der Metallfassade der Kugel erkennen zu können. Die beeindruckende Kugel mit Metallfassade beherbergt zwei Ebenen mit Restaurant, Bar und Aussichtsmöglichkeiten. Etwa 1 Million Menschen besuchen jährlich direkt den Fernsehturm in Berlin.

Fernsehturm Berlin - noch heute einzigartig in Deutschland

Der Berliner Fernsehturm mit einer Höhe von 368 Meter ist heute das höchste Bauwerk in Deutschland. Das Telecafé innerhalb der Kugel befindet sich auf 207,5 Meter Höhe, die Aussichtsebene auf Höhe von 204 Meter. Die Kugel vollzieht innerhalb von 30 Minuten eine 360°-Drehung. Bei gutem Wetter beträgt die Weitsicht von der Aussichtsebene aus bis zu 40 Kilometer ins Berliner Umland. Der Fernsehturm in Berlin befindet sich im Berliner Bezirk Berlin-Mitte, in unmittelbarer Nähe des Alexanderplatzes. Die Berliner verpassten dem Fernsehturm eindeutige Spitznamen wie "Telespargel" oder "Imponierkeule".

Skyline von Berlin-Mitte - Berliner Fernsehturm
Der Fernsehturm überragt alles in Berlin

Die Besten der Besten der DDR

Die besten Architekten und Baumeister der DDR wurden in die Planung und denen Bau des Fernsehturms einbezogen. Der Entwurf des Fernsehturms im damaligen Ostberlin stammte von Hermann Henselmann. Bei dem Bau des Turms wurde zunächst stückweise das innere Stahlskelett errichtet, um den den Betonmantel des Turms dann außen herum zu ziehen. Auch bei der Kugel wurde zuerst das Stahlgerippe am Boden hergestellt und anschließend auf den Betonsockel gesetzt. Zahlreiche der verwendeten Werkstoffe zum Bau des Turms mitsamt Kugel waren in der DDR nicht in der benötigten Qualität vorhanden. So wurden zahlreiche Baustoffe vom kapitalistischen Westen, von West-Deutschland und weiteren westeuropäischen Länder bezogen. Parallel zum Bau des Fernsehturms wurden weitere Baumaßnahmen von der DDR ergriffen, um das Gebiet rings um den Turm mit weiteren, zukunftsweisenden Bauprojekten zu bestücken.

Fernsehturm Berlin-Mitte
Berliner Fernsehturm im Bezirk Mitte

Zeit sollte man schon mitbringen

Zur Urlaubszeit herrscht am Fernsehturm meist ein großer Andrang. So sollte der Besucher sich das Ticket für den Berliner Fernsehturm zuvor schon online besorgen. Auch morgens schon sehr früh anstehen wäre eine Möglichkeit, sich ein Ticket ohne große Wartezeiten zu besorgen. Die genauen Öffnungszeiten und Preise erfahren sie auf der ganz unter verlinkten Webseite. Zwei Aufzüge befinden sich im Inneren des Fernsehturms. Auch über eine Treppe nach oben verfügt der Turm. Rollstuhlfahrer können den Berliner Fernsehturm nicht nutzen aufgrund strenger Sicherheitsbestimmungen. Bei Ausbruch eines Feuers wäre die zeitnahe Rettung von Rollstuhlfahrer*innen nicht gewährleistet.


Landkarte von Berlin
Google Map of fernsehturm berlin
Roter Marker - Position Fernsehturm in Berlin

Bildernachweis

Panthermedia: 01290961 © anweber
Fotolia: 50351102 © REMINDFILMS / 93265462 © JFL Photography