Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche - Berlin

Zu Ehren des Deutschen Kaisers

Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Charlottenburg am heutigen Breitscheidtplatz in Berlin wurde in den Jahren 1891-1895 zu Ehren des ersten deutschen Kaisers - Wilhelm I. - errichtet.

Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche mit Glockenturm
Kirchenruine und Glockenturm

Die heutige Kirchenruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wurde 1943 bei Bombenangriffen der Briten auf Berlin zerstört und nicht wieder aufgebaut. Sie ist heute ein Mahnmal, um die verheerenden Auswirkungen eines Krieges fassbar zu machen.

Gedächtniskirche un Neue Kirche in Charlottenburg
Rechts mit schlichter Fassade die Kirche

Neue Kirche mit besonderer Ausstrahlung

Neben der Ruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, steht heute ein Kirchenschiff mit achteckigem Grundriss, welches aus blauen Glasbausteinen errichtet wurde. Diese "Neue Kirche" (evangelisch) strahlt durch die blauen, lichtdurchfluteten Glasbausteine eine ganz besondere Stimmung aus. Der Besucher kommt zur Ruhe. Die Ruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gehört zu den wichtigsten Wahrzeichen der Metropole Berlin.

Landkarte Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf

Bildernachweis

Fotolia: 3926228 © Sale
Panthermedia: 00916513 © nicht mehr vorhanden