Lichtenberg - Berliner Bezirk

Vom Dorf zur Stadt

Jahrhundertelang im Dornröschenschlaf überdauerten einst die Dörfer und Bauernhöfe im heutigen Nordosten von Berlin. Noch heute sehr grün mit zahlreichen Möglichkeiten für Freiluft-Freizeitaktivitäten, war Landwirtschaft und Viehzucht für das tägliche Überleben notwendig. Allmählich, zu Zeiten der Berliner Kurfürsten (15. - 17. Jahrhundert), wuchs die Interesse an den die Stadt Berlin umgebenden Gemeinden. Einen Wachstumsschub in Sachen Bevölkerungszahl erfuhr der heutige Berliner Bezirk Lichtenberg durch die preußische Militarisierung, den Aufbau einer Armee durch die Könige der Preußen. Der Wohnraum im "alten" Berlin wurde rasch knapp, die Stadt Berlin dehnte sich immer weiter aus.

Koptische Kirche am Roedeliusplatz in Lichtenberg
Koptische Kirche in Berlin-Lichtenberg

Den nächsten Schub brachte dann die Industrialisierung der Region Berlin durch die Erfindung der Dampfmaschine. Berlin platzte aus allen Nähten, die Großstadt breitete sich immer weiter aus. Schließlich wurden alle Gemeinden und Städte des heutigen Bezirks Lichtenberg im Jahr 1920 eingemeindet und waren fortan ein Teil von Groß-Berlin.

Fusion von Lichtenberg und Hohenschönhausen

Im Jahre 2001 fusionierten die bis dahin eigenständigen Berliner Bezirke Lichtenberg und Hohenschönhausen zum Bezirk Lichtenberg. Der Berliner Bezirk Lichtenberg zählte einst zu Ostberlin, lag in der DDR. Neben der wirtschaftlichen Stärke von Lichtenberg, spielt zunehmend der Tourismus im einstigen Ostberliner Bezirk eine wichtige Rolle. Der Bezirk wirbt mit Familienfreundlichkeit um den Zuzug junger Familien. Ruhig ist es ja größtenteils im Bezirk Lichtenberg.

Stadtteile - Bezirk Lichtenberg Berlin

  • Friedrichsfelde
  • Karlshorst
  • Lichtenberg
  • Falkenberg
  • Malchow
  • Wartenberg
  • Neu-Hohenschönhausen
  • Alt-Hohenschönhausen
  • Fennpfuhl
  • Rummelsburg

Trotz der Nähe zum pulsierenden Zentrum von Berlin, konnte der heutige Bezirk Lichtenberg zu großen Teilen seinen fast ländlichen Charakter bewahren. Abgesehen von den dicht besiedelten Gemeinden und Städte im Bezirk, wirkt Lichtenberg sehr grün mit Kulturlandschaften, Parks, Waldbereichen und Seen.

Lichtenberg - Gedenkstätte Sozialisten
Gedenkstätte auf dem Zentralfriedhof in Friedrichsfelde

MfS-Zentrale in Hohenschönhausen

In Alt-Hohenschönhausen, im früheren Hohenschönhausen, befindet sich die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Dort befand sich zu Zeiten der DDR bis zur Wende 1989 die "Zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit" (MfS-Zentrale). Dort wurden die Bürger der DDR inhaftiert, welche der geplanten Republikflucht bezichtigt wurden und ausreisen wollten. Kritiker der DDR wurden dort festgehalten. Dieses Stasi-SED-Gefängnis existierte bis zur Wiedervereinigung Deutschlands und dem Fall der Mauer 1989.