Alte Pfarrkirche in Pankow

Zu den Vier Evangelisten

Wahrscheinlich schon im 13. Jahrhundert stand am gleichen Ort, an der "Breiten Straße" in Pankow, schon eine Vorgängerkirche, aus Holz errichtet. Aus einer Holzkirche zu Anfang wurde bald eine Kirche aus Stein. Zunächst als katholische Kirche genutzt, wurde die Pfarrkirche nach der Reformation zur Kirche der evangelischen Christen. Über die Jahrhunderte wurde die Kirche immer wieder umgebaut und erweitert.

Dorfkirche Pankow
Alte Pfarrkirche - Zu den Vier Evangelisten

Der Kirche in Alt-Pankow, mit dem Namen "Zu den Vier Evangelisten" sieht man an, dass sie nicht aus einem Guß errichtet wurde. Als Kirche des Mittelalters zeigt die "Alte Dorfkirche" starke Einflüsse des Klassizismus und des neugotischen Baustils. Jedes Jahrhundert hat seine baulichen Spuren an der Pfarrkirche hinterlassen. Markant sind die Zwillingstürme und das aus zwei Bauten zusammengefügte Kirchenschiff.




Heute ist die sehenswerte Kirche in Alt-Pankow durch Einflüsse der modernen Gesellschaft gefährdet, durch Erschütterungen des nahen Verkehrs und dessen Abgase. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Kirche erheblichen Schaden zugefügt. Bis 1953 zog sich der erste Aufbau hin. Aber auch den folgenden Jahrzehnten mussten immer wieder Ausbauten und Restaurierungsarbeiten an der einstige Dorfkirche von Pankow in Angriff genommen werden. Im Jahr 1977 wurde die "Alte Dorfkirche" von Pankow zum Denkmal erklärt.

Landkarte von Berlin - Pankow

Bildernachweis

Panthermedia: 03320273 © nicht mehr vorhanden