Schloss Glienicke in Steglitz-Zehlendorf

Einst Sommerresidenz und Jagdhaus

Das Schloss Glienicke befindet sich im Südwesten von Berlin, im Bezirk Steglitz-Zehlendorf, Stadtteil Wannsee. Das brandenburgische Potsdam befindet sich ganz in der Nähe. Einst war das Schloss Glienicke in Berlin die Sommerresidenz des preußischen Prinzen - Carl von Preußen -.

Schloss Glienicke in Steglitz-Zehlendorf
Glienicker Schloss in Wannsee - Berlin

Seit 1990 trägt das Schloss Glienicke, zusammen mit weiteren Schlössern in Berlin und Brandenburg (Potsdam), den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes. Erbaut wurde das Schloss, zunächst als Jagdhaus, Mitte des 18. Jahrhunderts. Anfang des 19. Jahrhunderts fanden Umbauarbeiten durch Karl Friedrich Schinkel statt.




Schloss Glienicke wird zum Museum

Bis ins 20.Jahrhundert hinein verfiel jedoch das Schloss Glienicke. Es wurde in den Weltkriegen als Lazarett, später als Offizierskasino genutzt. Teilbereiche wurde dann nach 1950 als Hotel genutzt und als Hochschule. Etwa seit 1990 dient das Schloss Glienicke als Museum. Zuvor fanden am Schloss jedoch gründliche Renovierungsarbeiten statt.

Landkarte von Berlin - Steglitz-Zehlendorf

Bildernachweis

Panthermedia: 5640119 © Potsdam_Foto