Holstentor in Lübeck

Lübecker Stadttor

Das berühmte Holstentor befindet sich in der Stadt Lübeck in Schleswig-Holstein. Erbaut wurde das Holstentor in den Jahren 1464 - 1478. Das Holstentor war in früheren Zeiten ein Stadttor der Hansestadt Lübeck. Das auch "Holstein-Tor" genannte Bauwerk schließt sich heute an die Altstadt von Lübeck an. Das Holstentor ist ein Überbleibsel der ehemaligen, mittelalterlichen Stadtbefestigung von Lübeck.

Holstentor in Lübeck
Holstentor in Lübeck in Schleswig-Holstein

UNESCO-Weltkulturerbe

Heute ist das Holstentor das Wahrzeichen der Hansestadt Lübeck in Schleswig-Holstein. Seit 1987 trägt das Holstentor den Titel "UNESCO-Weltkulturerbe". Auffällig am Bauwerk sind die imposanten und hohen Rundtürme (Südturm und Nordturm) mit schiefergedeckten Kegeldächern.




CONCORDIA DOMI FORIS PAX

Das Tor beherbergt heute das Stadtgeschichtliche Museum von Lübeck. Neben schönen Schiffsmodellen befindet sich im Keller des Holstentors eine Folterkammer aus dem Mittelalter. Auf der Stadtseite des Durchgangbogens steht über dem Bogen folgende Inschrift in goldener Farbe:

CONCORDIA DOMI FORIS PAX

Übersetzt bedeutet dies: Drinnen Eintracht - Draußen Frieden.

Landkarte von Schleswig-Holstein - Lübeck

Bildernachweis

Fotolia: 10601396 ©U. Lütjohann