Bad Gandersheim in Niedersachsen

Sächsisches Reichsstift mit Solebad

Die Kleinstadt Bad Gandersheim in Niedersachsen hat etwa 10.200 Einwohner. Die kleine Kurstadt am Westrand des Harzes ist ein bekanntes Solebad. Die hügelige und waldreiche Umgebung rund um die niedersächsische Kleinstadt ist sehr gut zum Wandern geeignet.

Evangelisch-lutherische Stiftskirche Bad Gandersheim
Stiftskirche in Bad Gandersheim

Bereits im Jahr 852 war Bad Gandersheim sächsisches Reichsstift und wird heute als die Urheimat der ottonischen Kaiserfamilie bezeichnet. Als Heimat der deutschen Dichterin Roswitha von Gandersheim wird die Kurstadt am Harz auch als Roswithastadt bezeichnet.




Auf den Spuren der Kaiser und Könige

Bereits im ersten Jahrtausend nach Christus war Bad Gandersheim ein wichtiger weltlich-politischer Ort. Deutsche Würdenträger, Könige und Kaiser, hielten sich im heutigen Bad Gandersheim auf. Die besondere Stellung der Stadt hielt über die Jahrhunderte des Mittelalters an und erführ im 18. Jahrhundert, zu Zeiten des Barock, ihren kulturell-baulichen Höhepunkt.

Bad Gandersheim in Niedersachsen - Fachwerk-Ensemble
Fachwerkhaus in Bad Gandersheim

Noch heute hat Bad Gandersheim, neben den Kureinrichtungen, in Sachen Kultur auf religös-kulturellem Gebiet, viel zu bieten. Die Altstadt von Bad Gandersheim besitzt zahlreiche Fachwerkbauten und Herrenhäuser aus dem Mittelalter.

Sehenswürdigkeiten in Bad Gandersheim

  • Abtei mit Kaisersaal
  • Sitiftskirche - Basilika 9. Jahrhundert
  • Rathaus im Renaissance-Baustil
  • Roswithabrunnen
  • Bracken - Fachwerkhaus - 15. Jahrhundert
  • Kloster Brunshausen
  • Klosterkirche Clus
  • Kirche St. Georg - 12. Jahrhundert



Landkarte von Deutschland - Niedersachsen


Landkarte von Niedersachsen - Bad Gandersheim




Bildernachweis

Fotolia: 71987841 © U. Kruse / 11673673 © U. Kruse