Oldenburg in Niedersachsen

Im Oldenburger Land an der Hunte

Die einstige Residenzstadt Oldenburg ist heute vor allem als Universitätsstadt bekannt. Die Stadt Oldenburg besitzt einen historischen Altstadtkern mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Im Oldenburger Land spielt Pferdsport und Pferdezucht eine wichtige Rolle. Oldenburg liegt westlich von Bremen und ist mit 164.000 Einwohnern eine bedeutende Stadt in Nordniedersachsen. Oldenburg als ehemalige Residenzstadt war schon im Mittelalter sehr bedeutend.

Schloss in Oldenburg - Niedersachsen
Oldenburger Schloss - heute Landesmuseum

Moore und Marschland

Die Stadt liegt inmitten einer von Mooren und Marschland geprägten, grünen und flachen Region in Niedersachsen. Eine erste Ansiedlung im Gebiet des heutigen Oldenburgs entstand etwa im 7. Jahrhundert nach Christus, an einer Furt über die Hunte. Die Furt lag an einem wichtigen norddeutschen Handelsweg des Mittelalters.




am Kloster Blankenburg

An der Furt wurde eine Wasserburg errichtet und Zoll wurde für den Übergang erhoben. Dies war im 12. Jahrhundert. Ende des 13. Jahrhunderts wurde das Kloster Blankenburg gegründet. Im 14. Jahrhundert erhielt die inzwischen stark befestigte Ansiedlung Oldenburg die Stadtrechte. Die Stadt an der Hunte kann auf eine bewegte, mittelalterliche Geschichte zurück blicken. Zeitweise stand Oldenburg unter der Herrschaft Dänemarks.

Oldenburgs düstere Epoche

In den 1940er Jahren war Oldenburg eine Hochburg der Nationalsozialisten. Juden und Sinti aus Oldenburg wurden deportiert und zum großen Teil ermordet, aber nicht nur in Oldenburg. Die Zerstörung im 2. Weltkrieg fiel dagegen relativ gering aus. Nach Ende des 2. Weltkriegs nahm die Stadt Oldenburg etwa 40.000 Flüchtlinge auf.

Schloss Oldenburg - Landesmuseum
Oldenburger Schloss - am Eingang

Altstadt mit Pulverturm und Schloss

Heute ist Oldenburg eine Stadt der Kultur mit einer beliebten Fußgängerzone und Einkaufsmöglichkeiten. Oldenburg besitzt einen historisch-mittelalterlichen Stadtkern mit dem Oldenburger Schloss und weiteren Kulturbauten. Der Pulverturm ist das letzte vorhandene Gebäude der einstigen Stadtbefestigung. Die Cäcilienbrücke über die Hunte ist eine Hubbrücke, welche um mehrere Meter angehoben werden kann, um größere Schiffe passieren zu lassen.




Landkarte von Deutschland - Niedersachsen


Landkarte von Niedersachsen - Oldenburg




Bildernachweis

Fotolia: 35061480 © mattknust / 58666024 © sp4764