Warburg - Hansestadt in NRW

Geprägt von mittelalterlichen Bauten

Die Stadt Warburg liegt im Landkreis Höxter im östlichen Nordrhein-Westfalen. Etwas erhöht an der Warburger Börde gelegen, leben in der Stadt heute etwa 23.000 Menschen. Als frühes Mitglied der westfälischen Hanse trägt Warburg heute den Namenszusatz "Hansestadt". Im Krieg nicht stark zerstört, zeigt Warburg heute wunderschöne historische Bauten. Fachwerkhäuser prägen das Stadtbild.

Historische Gebäude in Warburg - NRW
Sehenswerte Altstadt von Warburg

Mittelalterliches Kleinod im Grünen

Warburg macht noch heute einen sehr mittelalterlichen Eindruck und wird mit Rothenburg o der Tauber verglichen. Fachwerkhäuser und weitere Bauten des Mittelalters prägen die Altstadt. Eine Stadtmauer in Teilen und Stadttore, wie sie im Mittelalter üblich waren, sind noch heute in Warburg zu bestaunen. Die Region um Warburg wird von landwirtschaftlich genutzten Kultur- und Naturlandschaften geprägt. Wandern, Reiten und Radfahren ist in der Region im Osten von Nordrhein-Westfalen sehr beliebt.




Sehenswürdigkeiten in Warburg

  • Altstadtkirche evangelisch
  • Altstadtmarktplatz
  • Andreaskapelle
  • Bahnhof - Altstadt
  • Bahnhofsgebäude Warburg
  • Biermannsturm
  • Burgrondell Warburg
  • Burgruine Desenberg
  • Eckmänneken-Haus
  • Ehrenmal für Wirmer und Kettler
  • Emil-Herz-Platz
  • Erasmuskapelle
  • Fügeler-Kanone
Fachwerkhäuser der Altstadt von Warburg in NRW
Fachwerk in der Altstadt von Warburg
  • Gerberdenkmal am Johannisturm
  • Kirche St. Johannes
  • Kloster und Klostergarten Hardehausen
  • Marienbrunnen
  • Museum im Stern
  • Neustadtkirche katholisch
  • Park Klostergut Wormeln
  • Rathaus Altstadt
  • Rathaus zwischen den Städten
  • Sacktor und Sackturm
  • Sternstraße historische Gebäude
  • Syrisch-orthodoxes Kloster
  • Talbrücke Twiste
  • Zuckerfabrik in Warburg
Landkarte von Nordrhein-Westfalen - Warburg



Bildernachweis

Fotolia: 40703076 © rolandrossner / 40702411 © rolandrossner