Chiemgau und Chiemsee

Reizvolle Voralpenlandschaft in Bayern

Der Chiemgau befindet sich im südöstlichen Oberbayern. Landschaftlicher Mittelpunkt im Chiemgau ist der Chiemsee, der mit einer Größe von 80 km² als das "Bayerische Meer" bezeichnet wird. Im größten bayerischen See sind drei Insel zu finden.

Beliebter Urlaubsort im Chiemgau - Ruhpolding
Panorama von Ruhpolding im Chiemgau

Die Region rund um den Chiemsee wird als Chiemgau bezeichnet, welches sich bis zu den Alpen erstreckt. Der Chiemsee ist ein beliebtes Freizeitareal. Neben dem Schwimmen ist auf dem Chiemsee das Segeln und Surfen sehr beliebt.




Abwechslungsreiche, idyllische Landschaften

Das Voralpenland des Chiemgaus ist als leicht hügelige Landschaft zu bezeichnen. Kulturflächen wechseln sich mit Wiesen und Wäldern ab. Dazwischen liegen immer wieder malerische Gemeinden inmitten einer wunderschönen Landschaft. Eine bekannte Gemeinde des Chiemgaus ist Ruhpulding.

Familienfreundlich und zahlreiche Freizeitaktivitäten

Die Chiemgau - Voralpenregion ist sehr gut zum Wandern und Radfahren geeignet. Auch für Mountainbiker sind einige anspruchsvolle Strecken vorhanden. Auf ungezähmten Flüssen im Chiemgau werden Rafting-Touren angeboten.

Kampenwand im Chiemgau
Chiemsee mit Kampenwand - Chiemgauer Alpen

Mutige Zeitgenossen überfliegen das Chiemgau mit einem Gleitschirm. Im Winter heißt es im Chiemgau: "Ski und Rodel gut"! Abgesehen von den sportlich-aktiven Angeboten im Chiemgau bieten die zahlreichen Bauernhöfe der Region für Familien mit kleinen Kindern "Ferien auf dem Bauernhof" an.

Die Inseln im Chiemsee

  • Fraueninsel
  • Herreninsel
  • Krautinsel

Die letztgenannte Krautinsel ist unbewohnt. Auf der Fraueninsel wurde bereits im 8. Jahrhundert ein Benediktinerkloster gegründet. Die Abtei der Benediktiner, dazu die romanische Kirche, sind die Highlights der Fraueninsel. Auf der Herreninsel befindet sich das zum Teil öffentlich zugängliche Schloss Herrenchiemsee.

Kampenwand und Winklmoos-Alm

An die Hügellandschaft des Chiemgaus schließen sich die Chiemgauer Alpen an. Der beliebteste Berg der Chiemgauer Alpen ist die Kampenwand (1.669 Meter), nahe Frasdorf. Die Kampenwand ist bei Paraglidern und Drachenfliegern ein Begriff. Aber auch Klettern, Mountainbiking und Wandern ist dort sehr beliebt. Auch das Reiten durch das Chiemgau gehört zu den Highlights. Das Radwegenetz im Chiemgau misst etwa 1.200 Kilometer.

Ehemaliges Kloster Seeon am Klostersee im Chiemgau
Einstiges Benediktinerkloster Seeon im Chiemgau

Im Winter ist neben der Kampenwand vor allem die Winklmoos-Steinplatte ein beliebtes Skigebiet. Bei Schnee ist das ganze Chiemgau von Langlauf-Loipen durchzogen. Weltweit Beachtung findet das Chiemgau jährlich durch die Biathlon-Wettbewerbe in Ruhpolding und die Eisschnelllauf-Wettbewerbe in Inzell.




Brauchtum und Tradition im Chiemgau

Durch das Schleifen von Holzstämmen entwickelte sich im Chiemgau die Zucht von Zugpferden, den mächtigen Kaltblütern. Kultur und Brauchtum spielt eine wichtige Rolle im Chiemgau. Zahlreiche Trachtenvereine und Theatergruppen bevölkern den Chiemgau. Im Winter ist der Chiemgau gut für den nordischen Wintersport geeignet. Im Sommer ist der Chiemgau ein beliebtes Reiseziel für Wanderer und Radfahrer.

Landkarte von Bayern - Chiemgau

Gemeinden im Chiemgau

  • Chieming
  • Inzell
  • Marquartstein
  • Oberwössen
  • Reit im Winkl
  • Ruhpolding
  • Seeon
  • Seebruck
  • Schleching
  • Siegsdorf
  • Übersee
  • Unterwössen
  • Waging am See

Kirchen, Klöster und Museen

Kulturhungrige kommen in den Museen, Kirchen, Klöstern und Schlössern der Chiemgauer Region voll auf ihre Kosten. Nicht weit entfernt vom Chiemsee befindet sich der Klostersee, an dessen Ufern sich das berühmte Kloster Seeon befindet. Das Kloster Seeon ist aus kultureller Sicht äußerst sehenswert. Schon Wolfgang Amadeus Mozart fühlte sich im Kloster Seeon wohl.


Bildernachweis

Fotolia: 69494898 © Foto Berger / 50244563 © Fotolyse
Panthermedia: 5998365 © Travelphoto