Harz in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Thüringen

Heimat der Hexen, der Borkenkäfer und Wanderer

Der Harz als Mittelgebirge ist ein sehr beliebtes Reiseziel im nördlichen Deutschland. Der Harz befindet sich im zum größten Teil im Bundesland Sachsen-Anhalt und zu Teilen in Niedersachsen und Thüringen. Der Harz wird im Volksmund fast immer mit dem Berg "Brocken" in Zusammenhang gebracht. Der ganze Harz sowohl für einen erholsamen Urlaub als auch für aktive Freizeitgestaltung bestens geeignet. Der Harz ist noch als sehr ursprünglich erhaltenes Mittelgebirge zu bezeichnen. Im Zuge der Klimaerwärmung geraten immer mehr Waldregionen im Harz in Gefahr durch Trockenheit Schaden zu nehmen und dann anfällig für den Borkenkäferbefall zu werden. Der natürliche Waldumbau ist im Harz in vollem Gange.

Hexenaltar im Harz
Teufelskanzel oder auch Hexenaltar - Steinformation im Harz

Nicht umsonst wurden Teile des Harz als Nationalpark ausgewiesen. Das Highlight jeder Harz-Reise ist die Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn, der Brockenbahn, auf das Gipfelplateau des Brocken (1.141 Meter hoch!). Zu DDR-Zeiten war der Brocken aufgrund seiner Höhe und der exponierten Lage militärisches Sperrgebiet.

Nationalpark Harz und der Brocken

Zwei Abhöranlangen waren auf dem Brocken installiert; eine Anlage der DDR und eine Anlage der ehemaligen Sowjetunion. Auf dem Brockengipfel ist das Wetter, das Klima, als alpin zu bezeichnen. Extremer Wind und Nebel sind fast an der Tagesordnung. Der Winter kann auf dem Brocken sehr lange dauern; manchmal schneit es noch im Mai.

Wälder am Brocken im Harz
Blick über die bewaldeten Höhen des Harz, hinten der ehemalige Brocken-Horchposten

Der Brocken ist aufgrund seiner häufigen Nebel als Hexentreffpunkt, als Blocksberg bekannt. Die Natur, speziell die Pflanzen auf dem Brockenplateau, sind in Deutschland äußerst selten und sehr schützenswert. Auch das Brockenmuseum befindet sich auch auf dem Gipfelplateau des Brocken.

Freizeitspaß im Harz - Wandern, Radfahren, Ski und Rodeln

Der Harz ist als Wanderregion sehr beliebt. Der Wanderweg "Harzer Hexensteig" mit 97 Kilometer Länge (von Thale nach Osterode), gehört zu den Top-Wanderwegen in Deutschland. Neben dem Hexenstieg gibt es noch weitere hervorragende Wanderwege im Harz. Viele Stempelstellen sind im Harz zu finden. So können Vielwanderer zum "Harzer Wanderkaiser" werden und die Harzer Wandernadel verliehen bekommen. Radfahrer und Mountainbiker fühlen sie im Harz wohl. So führen einige Ferienstraßen durch den Harz, wie die "Oranierroute", die "Deutsche Fachwerkstraße" und die "Straße der Romanik". Im Winter ist der Harz ein beliebtes Skigebiet, sowohl für Alpin-Skifahrer als auch für Skilangläufer; Rodler und Schneewanderer.

Weitere Highlights im Harz

Weitere Sehenswürdigkeiten im Harz sind das Schloss von Wernigerode, in Halberstadt der Dom mit Domschatz, Rosstrappe und Hexentanzplatz in Thale, das Benediktinerkloster "Huysburg" bei Halberstadt und die Rübetaler Tropfsteinhöhlen. Im Vorderen Harz ist die Teufelsmauer zu finden. Die Sandstein-Felsformation zieht sich von Blankenburg im Harz bis nach Ballenstedt. Die Teufelsmauer zieht sich mit Unterbrechungen auf etwa 20 Kilometer Länge durch das Harzer Vorland.

Brockenbahn im Harz
Die Brockenbahn schnauft sich bergan durch den Harz

Quedlinburg - Welterbe-Stadt im Harz

Neben der Natur halten die Städte und Gemeinden im Harz zahlreiche, kulturell interessante Sehenswürdigkeiten für Besucher bereit. Quedlinburg ist wirklich eine sehr sehenswerte Gemeinde im Harz. Inmitten einer grünen Waldlandschaft sind in Quedlinburg zahlreiche mittelalterliche Fachwerkbauten zu entdecken. Über enge Gassen mit Kopfsteinpflaster ist das mittelalterliche Quedlinburg zu erkunden. Die Kirchen des Städtchens sind sehr sehenswert. Bei Tag und bei Dunkelheit werden Führungen durch das alte Quedlinburg des Mittelalters angeboten. Nicht umsonst ist Quedlinburg im Harz von der UNESCO als "Welterbe-Stadt" ausgezeichnet worden. Das Wahrzeichen von Quedlinburg ist die Stiftskirche, die erhöht auf einem Sandsteinfelsen auf eine tausendjährige Geschichte zurückblicken kann. Das Schlossmuseum von Quedlinburg sollte nicht vergessen werden.

Burg Falkenstein

Inmitten des Harzer Naturschutzgebietes thront hoch über der Selke die Burg Falkenstein. Die wunderschöne alte Burg beherbergt heute wieder ein Falknerei, die auch Freiflugveranstaltungen anbietet. Die Konradsburg ist eine weitere Burg im Harz.


Landkarte von Deutschland - Sachsen-Anhalt
Landkarte von Sachsen-Anhalt - Harz
Landkarte Harz in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Thüringen


Bildernachweis

Shutterstock: 1787875178 © K I Photography / 551084638 © M. Schroeder / 1335634079 © M. Hofmann