Osnabrücker Land in Niedersachsen

Abwechslungsreiche Landschaften

Das Osnabrücker Land befindet sich im Südwesten des Bundeslandes Niedersachsen, im Nordwesten von Deutschland. Das Osnabrücker Land ist eine beliebte Ferienregion rund um die Friedensstadt Osnabrück. Die abwechslungsreichen Landschaften der Region sind hervorragend zum Wandern, Reiten und Radfahren geeignet. Der Norden des Osnabrücker Landes gleicht eher einer offenen Parklandschaft, die von Flussauen und Moorflächen geprägt wird. Drei ausgewiesene Ferienstraßen führen durch das Gebiet. Im Süden und Osten der Ferienregion Osnabrücker Land befindet sich der Teutoburger Wald, der vermutliche Ort der Varusschlacht und des Hermannsdenkmal nahe Detmold.

Rathaus - Westfälischer Frieden - Osnabrück
Historisches Rathaus des Westfälischen Friedens - Altstadt Osnabrück

Mehrere Heilbäder in der Region warten auf Besucher, welche einen ruhigen, heilsamen und erholsamen Urlaub verbringen möchten. Im Norden des Osnabrücker Landes befindet sich die Samtgemeinde Artland. Dort gibt es historische, noch traditionell errichtete Artländer Bauernhäuser zu bestaunen. In vorindustriellen Zeiten wurde auch im Osnabrücker Land Energie mit wind- oder wassergetriebenen Mühlen erzeugt, um aus den Früchten der Landwirtschaft Mehl herzustellen. Heute gibt noch 17 Mühlen im Osnabrücker Land zu bestaunen. Dazu gibt es zahlreiche Schlossbauten und gut erhaltene Burgen in der norddeutschen Region zu entdecken. Das Schloss Iburg ist wohl eines der schönsten Schlösser in der nordwestdeutschen Region.

Osnabrück und Bramsche

Die der Region namensgebende Stadt Osnabrück kann mit einer wunderschönen Altstadt aufwarten. Historisch bedeutend ist das Rathaus des Westfälischen Friedens in der Osnabrücker Altstadt. Ein weiteres Highlight von Osnabrück ist der spätromanische, katholische Dom St. Peter. Für Familien mit kleinen Kindern ist der Osnabrücker Zoo ein lohnendes Ziel. Ausgedehnte Parkbereiche in Osnabrück laden zum Lustwandeln ein, nachdem man sich in einem der guten Restaurants der norddeutschen Stadt gestärkt hat. Neben der Stadt Osnabrück ist die nördlich gelegene Stadt Bramsche kulturgeschichtlich sehr interessant. Dort werden seit einigen Jahrzehnten historische Ausgrabungen getätigt, die einen reichlichen Fundus an Gegenständen aus römischer Zeit zu Tage gebracht haben.

Schloss Iburg Osnabrücker Land
Schloss Iburg - Residenz und Kloster - in Bad Iburg im Osnabrücker Land

Wanderregion mit UNESCO-Auszeichnung

Eine Wanderregion von Weltrang befindet sich im nördlichen Teutoburger Wald-Wiehengebirge. Das Wanderwegenetz dieser geologisch besonders interessanten Region misst etwa 4.000 Kilometer. Die Landschaften sind dort sehr abwechslungsreich in Form von Mooren, Gesteins- und Felsformationen, von Endmoränen geschaffene Höhenzüge als Erbe der Kraft der eiszeitlichen, gigantischen Gletscher, welche die Region einst bedeckten. Das Wandern in den ausgedehnten Wäldern des Geoparks verspricht Erholung und Ruhe inmitten einer lieblichen Flora und artenreichen Fauna. Auch die UNESCO hat diesen Schatz der Erdgeschichte erkannt und die Region Terra.vita Natur- und Geopark im Jahr 2015 mit dem Titel eines UNESCO Global Geoparks ausgezeichnet.


Landkarte von Deutschland - Niedersachsen
Landkarte Niedersachsen - Osnabrücker Land



Bildernachweis

Fotolia: 65758158 © J. Sabel
Shutterstock: 658938781 © I. Buriak