Sylt - Frieseninsel in Schleswig-Holstein

Nicht nur für die Schönen und Reichen

Die Frieseninsel Sylt ist die größte der nordfriesischen Inseln vor der Nordseeküste von Schleswig-Holstein. Eine Urlaubsinsel, die vielfältige Aktivitäten zu bieten hat. Der im Westen von Sylt gelegene, weiße und schier endlose Strand, der "Weststrand", besitzt eine Länge von etwa 40 Kilometer.

Kliffende - Reethäuser auf Sylt
Haus "Kliffende" am Ende des Roten Kliffs in Kampen auf Sylt

Die Strände werden überwiegend von einer ausgedehnten Dünenlandschaft zum Inselinneren hin begrenzt. Die Dämme der Insel Sylt werden, neben Radfahrern und Spaziergängern, von zahlreichen Schafen bevölkert. Der Strandbereich "Samoa" ist den FKK-Fans vorbehalten. Der Strand von Sylt verfügt natürlich auch über ausgedehnte Textilbereiche.

Der Wind, das Meer und das Watt

Im Osten der Insel prägt das Wattenmeer die Landschaft. Geführte Wattwanderungen gehören zum Angebot auf der Frieseninsel. Bei Morsum gibt es Heidelandschaften zu entdecken. Der Wind der Nordsee prägt und prägte nachhaltig das Klima, die Flora und Fauna der Insel. Der Wind und das Wasser nehmen das Land an den Ufergefilden und geben andernorts wieder Land zurück. Insgesamt wird die Insel Sylt immer kleiner. Surfer lieben den Wind und die Wellen vor Westerland. Am Lister Ellenbogen befindet sich der nördlichste Strand Deutschlands. Durch die eigentümliche, langgezogene Form der Insel Sylt ist die Nordseeinsel sehr anfällig bei Sturmfluten. Es werden daher fortwährend kostspielige Maßnahmen durchgeführt, um den Erhalt der Insel zu sichern. Das Klima auf der beliebten Nordseeinsel ist insgesamt als mild zu bezeichnen.

Leuchtturm von Hörnum
Leuchtturm (34 Meter hoch) bei Hörnum auf Sylt

Sylt, Hindenburgdamm und die Promis

Über den künstlich errichteten Hindenburgdamm ist die Nordseeinsel Sylt mit dem Festland von Schleswig-Holstein verbunden. Über den Hindenburgdamm verläuft eine Eisenbahnstrecke zur Nordseeinsel. So kann Sylt bequem mit dem Auto angesteuert werden. Seit etwa 100 Jahren steht Sylt im Fokus der Tourismusindustrie, zunächst nur für eine wohlhabende Klientel. Die Insel Sylt möchte jedoch das Klischee einer Promi-Insel ablegen. Die Übernachtungsmöglichkeiten auf Sylt sind vielfältig zu unterschiedlichen Preisen. Campingplätze gibt es auf Sylt, Familienurlaube mit Kleinkindern auf dem Bauernhof sind auch möglich.

Strandkorb am Strand nahe Kampen
Einsamer Strandkorb am Roten Kliff auf Sylt

Highlights und die Radwege

Nicht so bekannt ist, dass auf der Nordseeinsel Sylt zahlreiche Megalith-Grabanlagen entdeckt wurden. Seit der Bronzezeit ist Sylt mehr oder weniger stark besiedelt. Die bekanntesten Gemeinden auf Sylt sind Kampen und Westerland. Die berühmten, reetgedeckten Häuser befinden sich überwiegend im östlichen Bereich der Frieseninsel. Eine touristische Attraktion der Insel ist das Kapitänsdorf Keitum mit seinen historischen Friesenhäusern. Buhne 16 ist, neben einer ganzen Reihe weiterer Lokalitäten, ein bekanntes Lokal am Strand. Eine besondere Klientel wird durch die vier Golfplätze der Nordseeinsel angesprochen. Radfahrer können Sylt auf zahlreichen Radwegen erkunden. Etwa 200 Kilometer beträgt die Länge der Radwege insgesamt. Ein weiteres Highlight zu jeder Jahreszeit ist das visuelle Begleiten des Sonnenuntergangs auf der Insel Sylt.

Landkarte von Deutschland - Schleswig-Holstein
Landkarte von Schleswig-Holstein - Sylt
Sylt an der Nordsee - Schleswig-Holstein

Bildernachweis

Fotolia: 48559625 © Artalis-Kartographie / 21385282 © Kaesler Media / 60536161 © G. Bammel / 9059962 © artistdesign_de
Shutterstock: 329354378 © M. Thaler