Zugspitze im Wettersteingebirge in Bayern

Karwendel, Blaues Land und Ammergau

Das Zugspitzmassiv trägt zwei der wenigen deutschen Gletscher, den Schneeferner und den Höllentalferner. Namensgebend für die Zugspitz-Region ist Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze mit 2.962 Meter Höhe. Auf dem Grat der Zugspitze verläuft die Grenze zu Österreich, zum Bundesland Tirol. Die Zugspitze befindet sich im Wettersteingebirge, kurz genannt Wetterstein. Die Zugspitz Arena in Bayern bietet dem Besucher beeindruckende Bergwelten, klare und saubere See sowie malerisch grün daliegende Täler.

Gipfelkreuz auf der Zugspitze
Gipfelkreuz auf der Zugspitze mit "Gipfelstürmern"

Die alpinen Hochgebirgs-Naturlandschaften der Region Zugspitze werden geprägt von schroffen Bergen, Almwiesen, Bergwäldern und zerklüfteten Felsenlandschaften. Die Täler rund um die Zugspitze in Bayern bieten eine wunderschöne sanfte Hügellandschaft, saubere, glasklare Seen und Teiche, dazu die ursprünglich gebliebenen Flussläufe und Bäche.

Highlights rund um die Zugspitze

  • Ohlstadt am Murnauer Moos
  • Farchant im Tal der Loisach
  • die Gemeinden Oberau und Eschenlohe
  • Gemeinde Grainau am Eibsee
  • Ettal mit gleichnamigem Kloster Ettal
  • Murnau am Staffelsee
  • Murnauer Schloss
  • Garmisch-Partenkirchen - Skiregion an der Zugspitze
  • Oberammergau - Passionsspiele und Kunsthandwerk
  • Mittenwald mit Karwendel-Seilbahn, Kunsthandwerk

Wandern und Radfahren

In der Region rund um das Zugspitzmassiv ist die dort noch ursprüngliche Natur von zahlreichen Wanderwegen und Radwegen durchzogen. Im Sommer kommen zahlreiche Touristen in die Region, um ihrer Wanderlust zu frönen. Die Wanderwege weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf. In einigen der Berghütten kann man übernachten. Da sollte sich der Wanderer aber schon vorher informieren und anmelden.

Zugspitzmassiv und Blindsee - Tirol
Hinten zentral das Zugspitzmassiv, vorne der Blindsee in Österreich

Freizeitgestaltung in Sommer und Winter

Für Kletterer wurde der Natur-Hochseilgarten geschaffen. Garmisch-Partenkirchen besitzt eine eigene "Flugarena". Dort starten bei guter Thermik die Gleitschirmflieger und schweben in den Talesgrund hinab. Die Natur hat in der Zugspitz-Region enge Schluchten geschaffen, durch die die Gebirgsbäche talwärts stürzen. Besucher können die Partnachklamm und Höllentalklamm durchwandern auf sicheren Pfaden. Die Loisach ist für verschiedene Wildwasser-Sportarten bestens geeignet. In der Winterzeit ist das Skigebiet am Zugspitzgletscher meist gut besucht. Pisten unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit führen dem Tal entgegen. Schneeschuhwandern ist möglich, entweder frei ohne Führer oder auch geführt von einem ortskundigen Guide.

Klosterleben auf Zeit im Kloster Ettal

Die Benediktinerabtei Ettal war in der vergangenen Jahre wegen Missbrauchsfällen in die Schlagzeilen geraten. Diese Zeiten sind nun vorbei. Das Kloster Ettal, die Schule für begabte Schüler, schaut gestärkt in die Zukunft. Das Kloster Ettal bietet für Interessierte ein "Klosterleben auf Zeit" an.

Wettersteingebirge bei Garmisch-Partenkirchen
Schneebedeckte Landschaft am Wettersteingebirge nahe Garmisch-Partenkirchen

Eibsee am Wetterstein

Ein Highlight der Region ist der in tiefem Blau bis Smaragdgrün funkelnde Eibsee. Der Eibsee ist recht tief und befindet sich einige Kilometer entfernt von Garmisch-Partenkirchen. Einige kleine Inseln befindet sich an der nördlichen Seite des Eibsees. Der Eibsee liegt unterhalb der Talstation der Zugspitzbahn an der Zugspitze.

Ammergauer Alpen

Der Region der Ammergauer Alpen befindet sich zwischen den Gemeinden Ober- und Unterammergau, Ettal, dem berühmten Schloss Linderhof und den Kurbädern Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien. Die Ammergauer Alpenregion, welche sich westlich und nördlich des Wettersteingebirges und der Zugspitze befindet, ist hervorragend zum Radfahren und Wandern geeignet. Entlang der Ammer befindet sich eine bemerkenswerte Naturidylle. Highlights der Kurorte der Region sind Moorpackungen und Moorbäder. Schloss Linderhof sollte auf jeden Fall besucht werden; schon die bayerischen Könige fühlen sich dort wohl.

Murnauer Moos nahe dem Staffelsee
Blick auf das Murnauer Moos

Das "Blaue Land"

Das sogenannte "Blaue Land" befindet sich rund um den Staffelsee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die Alpen im Hintergrund, erhielt das Blaue Land seinen Namen durch das blau bis türkis leuchtende Wasser der Seen und Moorgebiete der Region. Bekannt ist das Naturschutzgebiet "Murnauer Moos". Dort gibt es eine einzigartige und stark gefährdete Flora und Fauna zu entdecken. Wandern und Radeln ist in der Region "Blaues Land" sehr beliebt. Der nahe Staffelsee liegt inmitten einer Naturidylle mit Alpenpanorama im Hintergrund.




Landkarte von Deutschland - Bayern
Landkarte von Bayern - Zugspitzregion


Zugspitze Regionen - Zugspitz-Arena

  • Ammergauer Alpen
  • Das Blaue Land
  • Alpenwelt Karwendel
  • Zugspitzland

Garmisch-Partenkirchen

Die größte Stadt der Zugspitzregion ist Garmisch-Partenkirchen, einer der bekanntesten Kurorte und Zentrum des Skisports in den Bayerischen Alpen. Die Region um Garmisch-Partenkirchen ist eine bedeutende Wintersportregion. Während der Winterzeit bietet Garmisch-Partenkirchen unzählige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Im Sommer ist dort das Wandern, Radfahren und Mountainbiking sehr beliebt.

Bayerische Zugspitzbahn

Eine Möglichkeit, sich einen Überblick über die ganze Region zu machen, ist eine Fahrt mit der Bayerischen Zugspitzbahn auf den Gipfel der Zugspitze. Bei gutem Wetter ist dort die Aussicht atemberaubend. Etwa 300 Gipfel sind von der Zugspitze aus zu erkennen.

Eine Region voller der Traditionen

Das Natur-Informationszentrum nahe der Gemeinde Mittenwald bringt dem Besucher die schützenswerte Natur der Region näher. Die Menschen in Bayern sind noch sehr der überlieferten Kultur und dem bayerischen Brauchtum zugeneigt. Außer dem Tourismus spielt die Landwirtschaft in der Region noch eine wichtige Rolle.

Alpenwelt Karwendel

Die Gebirgsgruppe zwischen den Gemeinden Wallgau, Krün und Mittenwald wird "Alpenwelt Karwendel" genannt. Durch das Karwendelgebirge verläuft der bekannte Weitwanderweg "Via Alpina". Das Karwendelgebirge schließt sich östlich an das Wettersteingebirge mit der Zugspitze an.




Bildernachweis

Shutterstock: 1537025921 © A. Rochau / 792148537 © FooTToo
Panthermedia: 00883791 © vbri-tt / 3357559 © Bergschratt