Bad Dürkheim in Rheinland Pfalz

Kurort und Winzergemeinde an der Weinstraße

Die Kurstadt Bad Dürkheim befindet sich am Pfälzer Wald in der Rhein-Neckar-Region in Rheinland-Pfalz. In der Stadt mit ihren etwa 18.000 Einwohnern gibt es solehaltige Wasserquellen. Ein Gradierwerk, auch Saline genannt, verströmt entlang des Wandelganges frische, salzhaltige Seeluft, eine Wohltat für Asthmatiker. Eine Salzgrotte gibt es ebenfalls in Bad Dürkheim.

Saline in Bad Dürkeim
Gradierwerk in Bad Dürkheim - Rheinland-Pfalz

Burgruine und ein Kloster

In Bad Dürkheim, an der Deutschen Weinstraße gelegen, spielt neben den Kureinrichtungen der Wein eine wichtige Rolle. Sehenswürdigkeiten von Bad Dürkheim sind die Klosterruine "Benediktinerabtei Limburg" und die Burgruine Hardenburg. Über den Weinlagen auf einem Hügel befindet sich die Michaelskapelle. Bekannt ist auch das Riesen-Weinfass von Bad Dürkheim.




Aktivität und Erholung in der Natur

Nicht nur die Stadt mit ihren Kureinrichtungen und Weinlokalen ist sehr besuchenswert, auch die umgebende Region ist sehr zu empfehlen. Die Region um die Stadt ist zum Wandern, Radfahren und Mountainbiking sehr gut geeignet. Die Natur hat mit der Heidemauer und dem Kriemhildenstuhl weitere Highlights zu bieten.

Neuer Wein - Federweißer
Federweißer im Glas und Weintrauben

Wurstmarkt in Bad Dürkheim ist ein Weinfest

Das kulturelle Highlight der Stadt ist der regelmäßig stattfindende Wurstmarkt, das größte Weinfest der Welt. Der Name des Weinfestes entstand im Mittelalter, im 15. Jahrhundert. Der Markt war ursprünglich als Handelplatz für Wurst und Wein gedacht.

Landkarte von Rheinland-Pfalz - Bad Dürkheim

Bildernachweis

Fotolia: 53591624 © K. Bachmann
Panthermedia: 01570555 © LianeM