Trier an der Mosel in Rheinland-Pfalz

Römerstadt mit Kultur

Die Stadt Trier befindet sich im Mittleren Moseltal, im Westen von Rheinland-Pfalz. Trier beansprucht für sich, die älteste Stadt in Deutschland zu sein. Bereits die Römer machten zu Zeiten der geplanten Eroberung Germaniens in Trier halt und blieben.

Trierer Dom - UNESCO Welterbe
Hohe Domkirche St. Peter zu Trier - kurz: Trierer Dom

Unter anderem brachten die Römer die Weinreben mit ins Moseltal. Trier besitzt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die auf die Römerzeit in der Region hinweisen. Das Klima rings um Trier ist gut für den Weinanbau geeignet. Wandern ist in der Region sehr beliebt. In Trier leben etwas mehr als 100.000 Menschen.




Heute kann man Trier als junggebliebene Universitätsstadt bezeichnen. Das bekannteste Bauwerk der Stadt an der Mosel ist die Porta Nigra, ein unvollendetes Stadttor der Römer.

Römisches Stadttor in Trier
Porta Nigra in Trier bei Nacht

Sehenswürdigkeiten in Trier

  • Amphitheater
  • Barbarathermen
  • Dom
  • Domfreihof/Domstadt
  • Dreikönigenhaus
  • Frankenturm
  • Hauptmarkt
  • Jesuitenkirche
  • Judengasse
  • Kaiserthermen
  • Karl-Marx-Haus
  • Kirche - St. Irminen
  • Kirche - St. Michael
  • Kirche - St. Matthias
  • Kirche - St. Paulin
  • Kirche - St. Gangolf
  • Konstantin-Basilika
  • Kornmarkt
  • Kurfürstliches Palais
  • Liebfrauenkirche
  • Mariensäule
  • Moselkranen
  • Museum am Dom
  • Palais Walderdorff
  • Palais Kesselstatt
  • Pfalzel
  • Porta Nigra
  • Reichsabtei St. Maximin
  • Rheinisches Landesmuseum
  • Römerbrücke
  • Schloss Monaise
  • Simeonstift
  • Spielzeugmuseum
  • Stadtmuseum Simeonstift
  • Steipe - Rotes Haus
  • Thermen am Viehmarkt
  • Turm Jerusalem
  • Verkehrsmuseum
  • Viehmarktplatz
Landkarte von Rheinland-Pfalz - Trier

Bildernachweis

Shutterstock: 60034976 © Pecold / 50244563 © M. Markovskiy