Altstadt der Hansestadt Lübeck

Koberg-Viertel und Patrizierhäuser

Seit 1987 trägt die Altstadt der Hansestadt Lübeck den Titel eine Weltkulturerbes. Die mittelalterliche Bausubstanz im hochgotischen Baustil und die einheitliche Stadtsilhouette, die aus der Zeit vor der allgemeinen Industrialisierung stammt, waren für die Auszeichnung ausschlaggebend. Im Untergrund der Lübecker Altstadt werden zahlreiche, archäologisch bedeutsame Funde vermutet.

Hansestadt Lübeck - Holstentor und Altstadt
Teile der Altstadt der Hansestadt Lübeck mit Holstentor

Lübeck wurde im Jahr 1143 von Heinrich dem Löwen gegründet und danach systematisch ausgebaut. Die gleichartigen Giebelhäuser mit ihren Hochblendgiebeln wurden nach einem vorgegebenen Stadtplan errichtet. Noch heute erkennt man den systematischen Aufbau der Altstadt in Kaufmannsviertel und Handwerkerviertel.




Die sehr sehenswerten Bauwerke in der Altstadt von Lübeck sind das Koberg-Viertel insgesamt, das Rathaus, Burgkloster, Holstentor, Salzspeicher und das sehenswerte Viertel der Patrizierhäuser.

Landkarte von Schleswig-Holstein - Lübeck

Bildernachweis

Fotolia: 48559625 © Artalis-Kartographie
Panthermedia: 03285729 © verano