Bulgarien am Schwarzen Meer

Kirchen, Klöster, Berge und Natur

Das Land Bulgarien befindet sich im Südosten von Europa und grenzt an das Schwarze Meer an. Der Balkanstaat Bulgarien wird im Norden von der durchfließenden Donau geprägt. Richtung Süden geht die Landschaft zunächst in eine Hochebene über, um schließlich in bergigen Regionen mit einer abwechslungsreichen Flora und Fauna zu enden. Bulgarien ist ein wirtschaftlich aufstrebendes Land mit erheblichem Aufholpotenzial in Sachen Wohlstand für alle. Der Balkanstaat ist der weltweit größte Lavendelölproduzent und ein bedeutender Hersteller von Rosenöl. Landwirtschaft, Maschinenbau, aber auch der Abbau von Bodenschätzen sind, neben dem aufstrebenden Tourismus, bedeutende Wirtschaftszweige Bulgariens. Die Hauptstadt von Bulgarien ist Sofia.

Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia
Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia, rechts die "National Art Gallery"

Ein Land mit bedeutender Geschichte

Die touristischen Highlights des Landes sind das Schwarze Meer und die Hochgebirgsregionen. Am Schwarzen Meer befinden sich zahlreiche touristische Hochburgen. Das Land ist für seine hervorragenden landwirtschaftlichen Produkte bekannt - Joghurt gilt als "Nationalspeise". In Bulgarien wird die kyrillische Schrift geschrieben. Im Jahr 2022 lebten etwa 6,5 Millionen Menschen in dem großen Land am Schwarzen Meer und an der Donau. Der orthodox-christliche Glauben ist im Land vorherrschend und hat überall auch sein kulturelles Erbe baulicher Art hinterlassen. Schon etwa 6.500 Jahre vor Christi Geburt lebten nachweislich Menschen im heutigen Bulgarien. Sofia mit seinen etwa 1,3 Millionen Einwohnern im Jahr 2022 zählt zu den nachweislich ältesten, bewohnten Orten in ganz Europa.

Kultur und Natur in Bulgarien

Bulgarien ist reich an Kultur vergangener Tage. Für die Kulturhungrigen gibt es in Bulgarien wunderschöne, alte Klöster zu entdecken. Sofia besitzt zahlreiche, sehr interessante Museen und unzählige Sehenswürdigkeiten. Die Natur des Landes ist zum größten Teil noch wild und ursprünglich erhalten, in erster Linie in den gebirgigen Regionen von Bulgarien. Der Nationalpark "Zentralbalkan" zählt zu den wichtigsten Naturschutzgebieten in ganz Europa. Im Süden grenzt das Land an die Türkei und an Griechenland an.

Strand von Nessebar in Bulgarien
Belebter Strand von Nessebar am Schwarzen Meer

Natürliche Vielfalt des Balkanstaates Bulgarien

Bulgarien ist abgesehen von der Küstenregion am Schwarzen Meer noch weitgehend unentdeckt vom Massentourismus. Die Infrastruktur allgemein ist noch nicht mit der in Mitteleuropa zu vergleichen. Daher gibt es im Land noch unglaublich viele und schöne Kulturgüter und Naturschätze zu entdecken. Die eigene Kultur und überlieferte Traditionen spielen im Leben der bulgarischen Menschen noch heute eine wichtige Rolle im Alltag. Bulgarien besitzt unterschiedliche Klimazonen, wobei das Klima in Richtung Süden immer milder und mediterraner wird. Die Nordgrenze zum Nachbarland Rumänien wird fast auf ganzer Linie vom Lauf der Donau gebildet. Insgesamt ist Bulgarien ein sehr gebirgiges Land. Die höchsten Gebirge des Landes sind das Rila-Gebirge, Pirin-Gebirge, die Rhodopen und das Balkangebirge. Nur im Osten am Schwarzen Meer, südlich des Balkangebirges und entlang der Donau gibt es ausgeprägte, relativ flache Landschaftsbereiche.

  • Belogradchik Rocks - Felsformationen im Balkangebirge
  • Borowez - Gebirgs-Touristenort im Rila-Gebirge
  • Djavolsko Garlo - Höhle und Klamm nahe Trigrad
  • Dormition of the Mother of God Cathedral - Kirche in Warna
  • Felskirchen von Iwanowo - Nordost-Bulgarien
  • Kloster Aladscha - ehemaliges Höhlenkloster nahe Warna
  • Kloster Trojan zwischen Oreschak und Tscherni Osam
  • Ledenika-Höhle im Naturpark Wratschanski Balkan nahe Wraza
  • Musala - Bulgariens höchster Berg - Rilagebirge (Nationalpark)
  • Nationales Museum für Militärgeschichte - Sofia
  • Pamporowo - Wintersportort - bulg. Rhodopen
  • Perperikon - Archäolog. Ausgrabungsstätte - Rhodopen-Gebirge
  • Strand von Slantschew Brjag am Schwarzen Meer
  • Temple Sveti Sedmochislenitsi - Kirche in Sofia
  • Wichren - Berg im Pirin-Nationalpark im Piringebirge
  • Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia
  • Archäologische Museum in Warna
  • Banja-Baschi-Moschee in Sofia
  • Biosphärenreservat Srebarna an der Donau
  • Chadschi Dimitar - Berg im Balkangebirge
  • Earth and Man National Museum in Sofia
  • Festung Baba Wida in Widin
  • Freilichtmuseum Etar in Gabrowo
  • Iskar - Nebenfluß der Donau
  • Jantra - Nebenfluß der Donau
  • Kap Kaliakra am Schwarzen Meer
  • Kap Emine am Schwarzen Meer
  • Kirche von Bojana - Sofia
  • Kloster Batschkowo nahe Assenowgrad
  • Kloster Rila im Rila-Gebirge
  • Kloster Roschen im Pirin-Gebirge
  • Kloster Sokolski nahe Gabrowo
  • Krushuna Wasserfälle
  • Museum of Natural History in Sofia in Sofia
  • Nationales Archäologisches Museum in Sofia
  • National Gallery for Foreign Art in Sofia
  • Nationales Historisches Museum in Sofia
  • Nationale Kunstgalerie in Sofia
  • Nationalpark Zentralbalkan
  • Pobiti Kamani - Felsengebilde nahe Dewnja
  • Reiter von Madara - Felsrelief nahe Madara
  • Rotunde des Hl. Georg - Sweti Georgi - Sofia
  • Russische Kirche in Sofia
  • Schipkapass im Balkangebirge
  • Sieben Rila-Seen im Rilagebirge
  • Sofioter Synagoge in Sofia
  • Sophienkirche in Sofia
  • St. Petka of the Saddlers - Kirche in sofia
  • Tal der Rosen in Zentral-Bulgarien
  • Touristenzentrum Goldstrand
  • Zoo in Sofia

Landkarte von Europa - Bulgarien
Staatsflagge Bulgarien

Städte in Bulgarien

  • Sofia
  • Polwdiw
  • Warna
  • Burgas
  • Russe
  • Stara Sagora
  • Plewen
  • Sliwen
  • Schumen
  • Pernik

Landkarte von Bulgarien

Landkarte von Bulgarien - Europa







Bildernachweis

AdobeStock: 217327852 © bogdanserban / 215826722 © kanuman
Shutterstock: 487992811 © 29276575 © frescomovie