Region Kreta in Griechenland

Kretische Inselregion

Die griechische Region Kreta bildet den am südlichsten gelegenen Teil von Europa und von Griechenland. Kreta ist die größte der griechischen Inseln (8.336 km²) und gleichzeitig die fünftgrößte Insel im gesamten Mittelmeer. Kreta ist reich an kulturellen Schätzen der Antike und besitzt abwechslungsreiche Naturregionen.

Landkarte Griechenland - Kretische Inselgruppe

Zur griechischen Region Kreta zählen außer der Hauptinsel noch einige umliegende, kleine Inseln. Die größte Stadt Iraklio mit dem Palast von Knossos und der Festung Koules ist die Hauptstadt der Insel Kreta. Etwa 600.000 Menschen leben insgesamt auf der beliebten Urlaubsinsel Kreta.

Samaria- Schlucht mit seltener Flora und Fauna

Die Insel Kreta besitzt zahlreiche beindruckende Schluchten und hohe Berge. Die Samaria-Schlucht ist die bekannteste unter ihnen. Die Samaria-Schlucht liegt in den "Weißen Bergen" und besitzt eine Länge von 18 Kilometer. In den "Weißen Bergen" wurden etwa 1.800 Pflanzenarten festgestellt. Auf Kreta gibt es zahlreiche, endemisch lebende Tierarten und Pflanzenarten.

Aufgegebenes Kloster - Insel Kreta nahe Akrotiri
Verlassenes Kloster zum Heiligen Antonius auf Kreta

Kreta die Sonneninsel

Die fruchtbare Messara-Ebene auf Kreta dehnt sich auf 140 km² aus. Kreta hat jährlich überdurchschnittlich viele sonnige Tage zu verzeichnen und wird daher auch als "Sonneninsel" bezeichnet. Kreta besitzt, durch die Berge bedingt, unterschiedliche Vegetationszonen. Auf Kreta befinden sich der Votomos-See und der Kournas-See. Kreta besitzt am Meer einsame Buchten und malerische Strände. Auf Kreta sind bewaldete, aber auch trockene Gebiete zu entdecken.

Bootshafen und Promenade von Agios Nikolaos auf Kreta
Abends an der Promenade von Agios Nikolaos auf Kreta

Das Erbe der Minoischen Kultur

Auf Kreta sind überdurchschnittlich viele bauliche Relikte der Antike Griechenlands und Ausgrabungsstätten vorhanden, dazu noch einige griechisch-orthodoxe Klöster. In Knossos befindet sich "Palast von Knossos" des kretischen Königs Minos aus dem Minoischen Zeitalter Kretas. In Phaistos sind ebenfalls Überreste eine Palastes aus minoischer Zeit zu erforschen. Das archäologische Museum in Heraklion ist äußerst sehenswert. Aus dem Minoischen Zeitalter Kretas sind dort Keramiken, Sakophage, Schmuck und Gefäße zu bestaunen.




Landkarte von Europa - Griechenland

Die Berge der Insel Kreta

Die Insel Kreta besitzt von West nach Ost verschiedene gebirgige Regionen. Das Ida-Gebirge bildet mit dem Berg Psiloritis (2.456 Meter) die höchste Erhebung der Insel. Eine weitere bergige Region sind die "Weißen Berge" auf Kreta. Das Dikti-Gebirge befindet sich ebenfalls auf der Insel Kreta. Im östlichen Kreta befinden sich schließlich die Thripti-Berge.

Nebeninseln der Kreta-Region

Die große griechische Insel Kreta ist von mehr als 20 kleinen und kleinsten Inseln umgeben, welche zur geografischen Region Kreta zählen. Bis auf eine Insel, die Insel Gavdos, sind alle Inselchen unbewohnt. Die kleine Insel Gavdos ist das am südlichsten bewohnte Eiland Europas.




Bildernachweis

Fotolia: 19228951 © photoff / 87576810 © serg_dibrova