Big Ben - Elizabeth Tower - in London

Weltkulturerbe an der Themse

Der im Volksmund als - Big Ben - bezeichnete Uhrturm an der Themse gehört zu den weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Metropole London. Eigentlich trägt der Turm gar nicht den Namen "Big Ben", sondern die größte und schwerste (13,5 Tonnen Gewicht) Glocke im Glockenturm (fünf Glocken sind vorhanden) wurde einst auf den Namen Big Ben getauft. Bis zum Jahr 2012 trug der Elizabeth Tower offiziell die banale Bezeichnung "Clock Tower", Uhrturm. Die Umbenennung erfolgte zu Ehren der Königin von Großbritannien, Queen Elizabeth II., die im Jahr 2012 ihr 60. Thronjubiläum feierte. Die berühmte Melodie (Voice of Britain genannt) des Elizabeth Towers ertönt im Normalfall als Glockenspiel alle Viertelstunde. Zur vollen Stunde läuten dann die schweren Glocken der Turmuhr. Seit 1987 besitzt der Elizabeth Tower und der Palace of Westminster, zusammen mit weiteren Gebäuden der Metropole London, die Auszeichnung eines UNESCO-Weltkulturerbes.

Big Ben an der Themse
Rechts mit Turmuhr der Elizabeth Tower - Big Ben - in London

Teil des Palace of Westminster

Die Glocke Big Ben wird auch "Great Bell" genannt. Der Turm wurde zwischen 1843 und 1858 errichtet und und zählt als Uhrturm zum Gebäudeensemble des Palace of Westminster. Zur damaligen Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts besaß der mit Ziegelsteinen erbaute Uhrturm das größte Uhrwerk auf Erden. Zu jeder vollen Stunde schlägt die Big Ben-Turmuhr. Die Melodie des Glockenspiels ist sehr einprägsam und weltbekannt. Noch heute besitzt die Turmuhr das größte Uhrwerk in Großbritannien.




God save the Queen

Der Turm besitzt eine Höhe von 96,3 Meter. Das Ziffernblatt des Big Ben besitzt einen Durchmesser von 7,5 Meter. Der Minutenzeiger misst 4,25 Meter Länge (alleine 100 kg schwer!), der Stundenzeiger 2,7 Meter. Jeweils unter dem Ziffernblatt steht in lateinischer Schrift der Spruch: "Domine salvam fac reginam nostram Victoriam primam", auf deutsch: "Gott schütze unsere Königin Victoria die Erste". Die Turmuhr im englischen London ist für ihre Zuverlässigkeit und Genauigkeit bekannt. Der Weg nach oben führt im Inneren über 330 Stufen. Für die Öffentlichkeit ist der Elizabeth Tower nicht zugänglich.

Big Ben in London
Elizabeth Tower und Doppeldecker-Bus

Big Ben bleibt stumm wegen Renovierung

Derzeit ist das markante Glockenspiel, die weltbekannte Melodie, nicht zu vernehmen. Das Uhrwerk wird derzeit gründlich renoviert. Dazu wird das gesamte Uhrwerk mit allen Zahnrädern zerlegt, auf Schäden untersucht und repariert. Auch das Ziffernblatt und die Zeiger werden entfernt und wieder aufgearbeitet. An jeder der vier Seiten des Turms befindet sich eine Uhr, die derzeit einem Elektromotor angetrieben werden. Während der Renovierungsarbeiten soll immer zumindest eine der Uhren der vier Turmseiten die richtige Zeit anzeigen, in Funktion bleiben. Nach Ende der Restaurierung wird dann der originale Antriebsmechanismus wieder in Funktion genommen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Jahr 2021 andauern.

Big Ben, Houses of Parliament und Westminster Bridge
Elizabeth Tower an der Westminster Bridge

Uhrturm mit Schräglage

Scharfe Beobachter werden es schon bemerkt haben. Der Elizabeth Tower in London steht leicht schräg. Die Neigung nimmt bedauerlicherweise, wenn auch nur langsam, zu. Man vermutet Arbeiten im Untergrund von London, der Bau der U-Bahn, als Grund für das Neigen des Uhrturms.

Landkarte von Großbritannien


Bildernachweis

Fotolia: 58555 © A. Rodriguez / 62913588 © TTstudio / 63855714 © zefart