Slowenien - an Adria und Alpen

Kleines Land der Viefalt

Das mitteleuropäische Slowenien liegt im Norden der Balkan-Halbinsel. Der kleine Staat Slowenien hat landschaftlich einiges zu bieten.

Landkarte von Slowenien - Städte Flüsse

Etwa die Hälfte des Landes ist von Wäldern bestanden. Neben ausgedehnten Karstlandschaften befinden sich im Norden, an der Grenze zu Österreich, die hohen Berge der Alpen, die im Winter gut zum Skifahren geeignet sind.

Ljubljana am Marktplatz - Slowenien
Marktplatz und Rathaus von Ljubljana

Im Westen besitzt Slowenien einen Zugang zur Adria. Im Osten stößt Slowenien an die Pannonische Tiefebene an. Nur 2 Millionen Menschen leben in Slowenien. Die Hauptstadt des Landes ist Ljubljana. Maribor ist die zweitgrößte Stadt des Landes.




Die Vielfalt der Landschaften in Slowenien ist enorm. Im Zentrum besteht das kleine Land an der nördlichen Adria aus einer sanften Hügellandschaft und weiten Ebenen, mit unzähligen Wasserläufen und malerischen Seen.

Veldeser See - Oberkrain - Marienkirche
Insel mit Marienkirche im Bleder See - Oberkrain-Region

An den vielen sonnigen Hängen Sloweniens wird Weinbau betrieben. Landwirtschaft ist im Nord-Balkan-Staat weit verbreitet. Der Küstenbereich an der Adria ist als relativ schmal, aber trotzdem sehr besuchenswert zu bezeichnen. Hinter dem Küstenstreifen befindet sich die Region "Slowenisch Istrien".

Die einzigartige Velefalt der slowenischen Landschaft, die Flora und Fauna, wird durch zahlreiche Naturparks und den Triglav-Nationalpark geschützt.