Georgia - Peach State - USA

US Deep South

Georgia liegt im Südosten der Vereinigten Staaten von Amerika am Atlantischen Ozean. Die Hauptstadt des US-Bundesstaates ist Atlanta. Dort leben derzeit etwa 480.000 Menschen, in der Metropolregion von Atlanta 5,8 Millionen Einwohner. Die wichtigsten und größten Städte in Georgia sind Atlanta, Savannah, Augusta und Macon. Die höchste Erhebung von Georgia ist der Berg "Brasstown Bald" mit 1.458 Meter Höhe. Eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Georgia ist die Tallula Gorge-Schlucht. Die Länge der Schlucht beträgt drei Kilometer, die Tiefe etwa 300 Meter.

Regierungsgebäude in Atlanta - Georgia
State Capitol mit John Brown Gordon-Reiterstatue in Atlanta

Peach State Georgia

Georgia wird offiziell Peach State (Pfirsichstaat) genannt; überall in Georgia stehen Pfirsichbäume, daher der Name. Abgesehen von den großen Metropolen ist Georgia sehr ländlich geprägt. Hauptsächlich werden in Georgia Erdnüsse, Mais, Tabak, Baumwolle und Soja angebaut.




Spanier gründen erste Siedlung

Im Jahre 1526 kam der Spanier Lucas Vázquez de Ayllón nach Georgia. Er gründete eine Kolonie nahe St. Catherine's Island. Aus Florida kommend, kam einige Jahre später der spanische Eroberer Hernando de Soto mit seinen Männern nach Georgia. Die Native Americans der Muskogee, Cherokee, Choctaw und Chichasaw waren zu dieser Zeit die eigentlichen Bewohner von Georgia. Es kam über viele Jahrzehnte verteilt immer wieder zu unerbittlichen Auseinandersetzungen zwischen Weißen und den "Native Americans". Letztendlich wurden die Native Americans vernichtet oder verjagt von der Übermacht der Spanier. Im Jahre 1566 gründeten spanische Siedler die Siedlung Santa Catalina.

Spanien unterliegt England

Nachdem man die Ureinwohner bezwungen hatte, drangen von Norden her englische Truppen in das Gebiet von Georgia ein. In der Folge kam es zu heftigen Kämpfen zwischen Engländern und Spaniern. Im Jahre 1680 schließlich besetzten die englischen Truppen die Siedlung Santa Catalina. Das eroberte Gebiet nannten sie Georgia, nach dem englischen König George II.

Atlanta Skyline bei Nacht
Nacht-Skyline von Atlanta in Georgia

Atlanta in Georgia

Atlanta hat außerordentlich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu ist Atlanta das Medienzentrum im Süden der USA. Atlanta besitzt einen der größten Flughäfen der USA. In Atlanta findet man von Shopping Malls, Galerien und Museen, Themenparks bis zum Antiquitätenladen einfach alles, was das Herz begehrt. Im Jahre 1996 fanden in Atlanta die Olympischen Sommerspiele statt.

Blue Ridge Mountains

Die Blue Ridge Mountains sind ein beliebtes Kletter- und Wandergebiet in Georgia. In diesen Vorgebirgen der Appalachen, im Nordosten von Georgia, in der North-East Georgia Mountain Region, hat die Natur den Vorrang. Dort befindet sich ein riesiges Naturschutzgebiet. Der Chattahoochee River entspringt dort. Für Wanderer ist diese Region in Georgia wirklich ein Traum.

Blue Ridge Mountains - Sonnenuntergang in Georgia
Blue Ridge Mountains im Norden von Georgia

Die Natur ist in Georgia, welches zu den Südstaaten der USA zählt, als sehr abwechslungsreich zu bezeichnen. Auch gibt es kulturelle Monumente aus der "Sklavenzeit" zu entdecken, wie zahlreiche edle Herrenhäuser.




Traumhafte Küste und kulinarische Leckerbissen

Für fast jegliche Art von Freizeitaktivitäten ist Georgia gut geeignet. Bekannt sind die sehr guten Golfplätze der Küstenregion sowie die schönen Sandstrände am Atlantik. Die Atlantikküste von Georgia ist etwa 150 km lang und wird nördlich und südlich von den Flüssen St. Mary's und Savannah begrenzt. Krabben sind an der Küste Georgias eine besonders leckere Spezialität.


Landkarte der USA - Georgia
Landesflagge von Georgia

Größte Städte in Georgia

  • Atlanta
  • Augusta
  • Columbus
  • Savannah
  • Athens
  • Sandy Springs
  • Macon
  • Roswell
  • Albany
  • Johns Creek

Georgia Heartland

Südlich der Metropole Atlanta gelegen, befindet sich das Georgia Historic Heartland. Die Uhr läuft dort etwas langsamer. Kleine Städte und Gemeinden im typischen Südenstaaten-Stil prägen das das Landschaftsbild. Die Bevölkerung ist dem Besucher freundlich gesonnen. Bekannt ist das Gebiet auch für seine guten Angelgründe.

Sehenswürdigkeiten in Georgia

  • Omni Coliseum
  • North Georgia Mountains
  • Turner Field
  • Philips Arena
  • Augusta National Golf Club
  • Atlanta Marriott Marquis
  • Fox Theatre
  • Georgia Dome
  • Zoo Atlanta
  • Georgia Aquarium
  • Stone Mountain
  • Gwinnett Center Arena
  • Sanford Stadium
  • Piedmont Park Atlanta
  • Cathedral of St. John - Savannah
  • Savannah Historic District
  • Raven Cliffs
  • Anna Ruby Falls
  • Fort Federica
  • St. Simons Island
  • Wills Park
  • Big Creek
  • Sandy Creek
  • Tybee Island
  • Fort Pulaski
  • Ocmulgee
  • Hay House
  • Sawnee Mountain
  • Blythe island
  • Chattahoochee River
  • Long Creek Falls
  • Crisson Gold Mine
  • Vogel State Park
  • Desoto Falls
  • Cartecay Vineyards
  • Driftwood Beach
  • Jekyll Island

Historische Wanderwege in Georgia

Der Civil War Trail und der Antebellum Trail in Georgia sind historische Wanderwege in einer reizvollen Landschaft. Sie führen an schönen Herrenhäusern vorbei, die aus der Zeit vor dem amerikanischen Bürgerkrieg stammen. Der Civil War Trail folgte der historischen Route von Nordstaaten-General Sherman mit seiner Armee auf dem "Marsch zum Meer".


Landkarte von Georgia

Landkarte von Georgia - Städte, Flüsse, Highways, Nationalparks


Landkarte von Georgia - USA

Die Landkarte von Georgia im Südosten der USA. Die Karte zeigt die Nachbarstaaten, die größten Städte des Landes, die Flüsse und die Seen sowie die Verläufe der Highways und der wichtigsten Straßen des Bundesstaates. Die Fläche von Georgia in den Südstaaten beträgt 153.909 km². Die Hauptstadt des Landes ist Atlanta. Derzeit leben im US-Bundesstaat Georgia etwa 10,3 Millionen Menschen.



Bildernachweis

Fotolia: 76975511 © f11photo / 73192467 © lesniewski
Panthermedia: A10601810 © S. Pavone
Shutterstock: 111638825 © S. Pavone