Indiana im Mittleren Westen der USA

Kornkammer am Lake Michigan

Indiana, Bundesstaat der USA, befindet sich im östlichen Teil der Vereinigten Staaten, südlich der "Großen Seen". Indianapolis ist die Hauptstadt von Indiana. Nördlich von Indiana befindet sich der Lake Michigan. Indiana trägt den Beinamen "The Hoosier State". Als Hoosier werden die Bewohner des US-Bundesstaates Indiana bezeichnet. Der Staat im Südosten der Großen Seen hat einen permanenten Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen. Vor allem Asiaten und Menschen aus Latein-Amerika bevorzugen Indiana als Wohnort.

State Capitol von Indiana in Indianapolis
Indiana State Capitol Building in Indianapolis

Land der Indianer

Abgesehen von der Hauptstadt Indianapolis mit etwa 850.000 Einwohnern, sind in Indiana überwiegend mittelgroße Städte und Kleinstädte zu finden. Insgesamt waren im Jahr 2019 in Indiana etwa 6,73 Millionen Menschen zu Hause. Das jährliche Highlight des Landes ist das Autorennen "Indy 500", welches regelmäßig auf einem Rundkurs-Oval in Indianapolis stattfindet. Im 17. Jahrhundert kamen die ersten Bleichgesichter in das "Land der Indianer". Bis dahin waren in der Region zahlreiche Indianer-Stämme zu Hause. Im 18. Jahrhundert fanden in Indiana Aufstände der ansässigen "Native Americans" gegen die weißen Eindringlinge statt. Letztendlich mussten sich die Native Americans der Übermacht der "Weißen" ergeben. Nur der Name blieb als Erinnerung an die einstigen Bewohner der Region - Indiana.

Indiana - Landwirtschaft und Industrie

Landwirtschaft spielt eine bedeutende, wirtschaftliche Rolle in Indiana. Indiana zählt zum Mittleren Westen der USA und befindet sich im sogenannten Corn Belt, dem Maisgürtel der USA. Doch Mais ist heute nicht mehr unbedingt die vorherrschende Feldfrucht der Landwirte in Indiana. Auf den Feldern des Landes werden nach Mais vor allem noch Sojabohnen, Tabak, Weizen angebaut. Die Rinder- und Schweinezucht ist in Indiana mittlerweile stark verbreitet. Insgesamt zählt der US-Bundesstaat im Südosten des Lake Michigan zu den führenden Produzenten von landwirtschaftlichen Erzeugnissen in den Vereingten Staaten. Auch unzählige Industrieanlagen sind in den großen und kleinen Städten von Indiana zu finden. Vor allem die Stahlindustrie, der Maschinenbau, Metallverarbeitung sowie die Kohle- und Erdölverarbeitung ist in Indiana weit verbreitet.

Sandhill Cranes in Indiana
Kleiner Schwarm Kanadakraniche in Indiana

Indiana besitzt stößt im Nordwesten an den Lake Michigan an. In dieser Zone am See hat sich eine florierende Eisen-, Stahl- und Ölverarbeitungsindustrie etabliert. Auch die Automobilindustrie, Flugzeugindustrie und der Landmaschinenbau sind dort ansässig.

Flaches Land im Mittleren Westen

Die höchste Erhebung im Land an den Großen Seen ist der Hoosier Hill mit gerade mal 383 Metern über dem Meeresspiegel. Die flache Ausbildung von Indiana bringt noch heute große Vorteile bei der Bearbeitung des fruchtbaren Bodens, für die Landwirtschaft allgemein.

Sehenswürdigkeiten in Indiana

  • Indiana Dunes National Lakeshore
  • Lucas Oli Stadium
  • Indiana War Memorial
  • Eagle Creek Park
  • White River
  • Indianapolis Zoo
  • Buckner Park
  • East Race Waterway
  • Burdette Park
  • Pate Hollow Trail

Landkarte der Welt - USA
Landkarte USA - Indiana
Flagge von Indiana

Größte Städte in Indiana

  • Indianapolis
  • Fort Wayne
  • Evansville
  • South Bend
  • Hammond
  • Bloomington
  • Gary
  • Carmel

Schotter aus Indiana

Indiana besitzt viele Steinbrüche. Dort wird für die gesamte USA Kalkstein, Schotter, Sand und Kies abgebaut. Zementfabriken haben sich an den Steinbrüchen angesiedelt. Der Kohlebergbau ist ein weiterer starker Wirtschaftszeig in Indiana. Im Süden von Indiana befinden sich die Höhlen "Wyandotte Cave". Auch mineralische sind in Indiana zu finden. Im Jahre 1958 wurde der berühmte und zu früh verschiedene Michael Jackson in Indiana geboren.


Landkarte von Indiana

Landkarte von Indiana - Städte und Flüsse


Landkarte von Indiana - USA

Die Landkarte von Indiana im Mittleren Westen der USA. Die Karte zeigt die Nachbarstaaten, die größten Städte des Landes, die Flüsse und die Seen sowie die Verläufe der Highways und der wichtigsten Straßen in Indiana. Im Nordwesten grenzt der US-Bundesstaat an den Lake Michigan an. Die Fläche von Indiana beträgt 94.321 km². Die Hauptstadt des Landes ist Indianapolis. In Indiana leben derzeit etwa 6,7 Millionen Menschen.





Bildernachweis

Shutterstock: 1259810335 © K. Keifer
Fotolia: 67839463 © andreykr / 73193204 © lesniewski