Grafschaft Cavan in Irland

Seen, Berge und Grünland

Relativ unbekannt als touristisches Ziel in Irland, jedoch für einen erholsamen Urlaub bestens geeignet, ist die Grafschaft Cavan, im zentralen Norden der Irischen Republik. County Cavan liegt in der historischen Provinz Ulster. Cavan Town ist die Hauptstadt des County Cavan. Die Stadt Cavan war lange bekannt für die Herstellung von Kristallglas. Im Jahre 2003 brannte die Firma bedauerlicherweise ab. Anstelle der Fabrik befindet sich an gleichem Ort heute ein Verkaufsraum für Kristall.

Drumlane Klosterruine im County Cavan
Drumlane Klosterruine in Milltown - County Cavan

Die Rinderhaltung ist der Hauptbereich der landwirtschaftlichen Tätigkeiten in der Grafschaft Cavan. Mit Seen und Mooren ist die Region reichlich gesegnet. Geprägt wird das Landschaftsbild der Grafschaft von Flüssen und Seen, mit Hügeln dazwischen.

Cavan liegt in den irischen Lakelands. Dies sind die Counties im Norden der irischen Republik, die alle reich an Wasser sind. Der Shannon River, der mit 368 km der längste Fluss in Irland ist, entspringt im County Cavan; nahe der Stadt Limerick mündet der Shannon in den Atlantik.

Cavan - kulturelle Schätze entdecken

Touristisch nahezu unerschlossen, kann man in diesem County zahlreiche, geschichtlich interessante Zeugnisse der Vergangenheit entdecken. In Cohaw befindet sich ein beeindruckendes Megalithgrab, dazu gibt es in der Grafschaft zahlreiche Burg- und Klosterruinen zu entdecken. Ebenfalls sehenswert sind die Ruine des Kloster von Drumlane aus dem 12. bis 15. Jahrhundert.

Wanderbares Cavan

Der westliche Teil der Grafschaft Cavan ist für seine guten Wandermöglichkeiten bekannt. Cavan ist ein Eldorado für Angler. Der Pferdesport spielt gerade rund um die Stadt Cavan eine große Rolle. Regelmäßig finden hier Springreitturniere statt.

Erne River im County Cavan in Irland
Erne River im County Cavan

Killykeen Forest Park - Lough Oughter - Anglerparadies

Der Killykeen Forest Park ist eine der Attraktionen im County Cavan. Ein weiteres Highlight im County ist See Lough Oughter mit der kleinen Insel "Trinity Island". Der Lough Oughter wird vom Erne River durchflossen. Angeln und Kanufahren ist dort sehr angesagt. Am Lough Oughter befindet sich die Rundburg-Ruine Clough Oughter. Weitere gute Angelgründe im County Cavan biet der Lough Gowna und der Lough Sheelin. Die Flüsse im County Cavan sind die Heimat von großen Bachforellen, die auf den Angler warten.

Cuilcagh Mountains

In den Cuilcagh Mountains in Cavan entspringt der Shannon River. Der Cuilcagh ist mit 665 Meter Höhe der höchste Berg der Region. Die Berge der Grafschaft sind gut zum Wandern und zum Bergsteigen geeignet. Der Cavan Way ist ein 26 km langer Wanderweg in der Cuilcagh Mountains.




Landkarte von Irland - County Cavan

Burgen und Herrenhäuser

  • Clogh Oughter Castle
  • Ringfort - Garrysallagh

Shannon-Erne Waterway

Der River Erne fließt, von Nordirland kommend, durch die Grafschaft Cavan. Unterwegs bildet er unzählige kleine Seen, die allesamt zum Angeln einladen. Der Erne River im County Cavan ist über den Shannon-Erne-Waterway mit dem Shannon River verbunden. Der Shannon-Erne-Waterway ist komplett schiffbar. Erst im Jahre 1994 wurde der Shannon-Erne-Waterway wieder eröffnet. Ursprünglich wurde der "Waterway" Mitte des 19. Jahrhunderts eröffnet, wegen Unwirtschaftlichkeit jedoch bald wieder geschlossen.




Bildernachweis

Shutterstock: 104182586 © PHB.cz / 59583805 © CTatiana