Arbour Hill Cemetery - Dublin

Zur letzten Ruhe der Rebellen

Der Arbour Hill Cemetery ist ein Soldatenfriedhof und Gedenkstätte in Dublin. Eine Gedenktafel führt alle Namen der Opfer des Osteraufstandes 1916 in Dublin auf. Unter zahlreichen Verstorbenen ruhen auch die 14 irischen Rebellenanführer des Osteraufstandes, unter anderen James Connolly, Patrick Pearse und Major John MacBride. Die Kämpfer für die irische Unabhängigkeit starben während des Aufstandes bzw. das Leben wurde ihnen genommen. Letztendlich wurde durch den Osteraufstand 1916 der Beginn der Unabhängigkeit von Großbritannien eingeleitet.

Kreuz-Amulett aus Malachit

Auf dem ruhigen Gelände befindet sich eine große Gedenktafel mit den Namen von Personen, die während des Osteraufstandes 1916 in Dublin zu Tode kamen, bzw. im Gefängnis Kilmainham Gaol hingerichtet wurden. Die große Gedenktafel mit unzähligen Opfernamen, ist mit einem großen, goldfarbenen Kreuz versehen. Die damals ermordeten Iren ruhen zusammen in einem Grab, welches mit einer Platte aus Wicklow-Marmor abgedeckt wurde.




Besondere Highlights kann der Arbour Hill Cemetery nicht bieten. Ein Friedhof ist eben ein Ort der Stille, der Ruhe und des Friedens, auch der Vergebung. Nahe dem Friedhof in Dublin befindet sich das Arbour Hill-Gefängnis und eine Kirche.