The Four Courts - Dublin

Wichtiges Gerichtsbäude am Liffey

Der prächtige Bau "Four Courts" in Dublin ist Sitz der wichtigsten Gerichtsbarkeiten der Republik Irland. High Court, Supreme Court, Dublin Circuit Court und Central Criminal Court sind dort ansässig. Das sehenswerte Bauwerk im Stil des Neo-Klassizismus, an einer wichtigen Verkehrsroute am Nordufer des River Liffey in Dublin gelegen, wurde um die Jahrhundertwende zum 19. Jahrhundert erbaut.

Four Courts - Supreme Court of Ireland
Gerichtsgebäude - Four Courts am Liffey in Dublin

Im Jahr 1786 wurde der Grundstein von Four Courts vom Duke of Ruthland gelegt. Im Jahr 1802 war der Bau vollendet. Die Pläne dazu lieferte der Architekt James Gandon. Der markante, säulenverzierte Rundbau von Four Courts, besitzt einen Durchmesser von 20 Meter. Während der heftigen Kämpfe Anfang des 20. Jahrhunderts zwischen Briten und Iren wurde der Gebäudekomplex erheblich beschädigt.

Bedauerlicherweise wurde dabei das irische Nationalarchiv (National Archives of Ireland) mit alten und wertvollen Dokumenten vernichtet. Der Wiederaufbau dauerte bis zum Jahr 1932. Dabei gingen jedoch zahlreiche, architektonische Feinheiten, Innen und Außen, verloren.

Nahe an Four Courts befindet sich die sehr sehenswerte Kirche "St. Michan's Church", ein Bau aus dem Mittelalter.