Garden of Remembrance in Dublin

Gestorben im Freiheitskampf

Als Garden of Remembrance wird eine Gedenkstätte in der irischen Hauptstadt Dublin bezeichnet. Gewidmet ist die Gedenkstätte all' denen, die im Kampf für die irische Freiheit und Unabhängigkeit vom 18. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert hinein zu Tode gekommen sind, bei Kämpfen gegen die britische Besatzungsmacht.

FWasserbecken - Garden of Remembrance
Kreuzförmiges Wasserbecken der Gedenkstätte

Die Stätte liegt innerhalb des Parnell Square nahe der O’Connell Street. Der Garden of Remembrance wurde im Jahr 1966 vom damaligen, irischen Präsidenten Eamon de Valera eingerichtet. Im Jahr 2011 legte die britische Königin Elizabeth II. einen Kranz an der Gedenkstätte nieder.

Zentrales Element der Gedenkstätte bildet ein Wasserbecken in Form eines christlichen Kreuzes. Dessen Boden ist mit Mosaiken belegt, die unter anderem keltische Symbole zeigen.

Freiheitsskulptur im Garden of Remembrance
"Kinder Lirs" im Garden of Remembrance

Weiter befindet sich an der Gedenkstätte seit 1971 eine Statue der "Kinder Lirs" von Oisín Kelly, welche als Symbol für Wiedergeburt und Auferstehung verstanden werden soll.