James Joyce Centre in Dublin - Irland

Ulysses!

Der international bekannte irische Schriftsteller James Joyce wurde am 02. Februar 1882 in Rathgar, einem Vorort von Dublin, geboren. Er wuchs in einer Großfamilie mit 13 Kindern auf; zwei der Geschwister starben allerdings. Bekannt wurde James Joyce durch seine Werke "Finnegans Wake" und "Ulysses". Die geisteswissenschaftlichen Werke von James Joyce beeinflussten zahlreiche irische und internationale Autoren wie Samuel Beckett oder Salman Rushdie in ihrer Arbeit. James Joyce starb am 13. Januar 1941 in Zürich in der Schweiz.

James Joyce Statue - O'Connell Street Dublin
James Joyce Statue in Dublin Zentrum

Bloomsday

Viele Bibliotheken in Irland sind nach James Joyce benannt, wie z.B. die Bibliothek des "University College" in Dublin. Die Wichtigkeit der Werke von James Joyce für Irland sieht man daran, dass alljährlich am 16. Juni, dem Bloomsday, zu Ehren James Joyce gefeiert wird. L. Bloom ist die Hauptfigur in James Joyces Roman "Ulysses". Am "Bloomsday" bietet das James-Joyce-Centre in Dublin Veranstaltungen zu James Joyce an. Auch Werke weiterer bedeutender Schriftsteller werden dort diskutiert.




James Joyce Centre

Das James Joyce Centre in Dublin bietet Programme für Besucher an. Regelmäßig finden Vorträge, Lesungen und weitere Informationsveranstaltungen statt. Im James Joyce Centre kann sich der kulturinteressierte Besucher mittels einer Multimedia-Ausstellungen über das Leben und Arbeiten des James Joyce informieren. Ebenso erzählen Dokumentarfilme einiges über den Menschen James Joyce. In Dublin werden zusätzlich "James Joyce Touren" durch das Zentrum von Dublin angeboten. Auf jeden Fall trifft man dort auf die lebensgroße Skulptur des irischen Literaten.

Das Leben des James Joyce

Ein weiteres Highlight im James-Joyc- Centre ist der Nachbau, die Rekonstruktion der Wohnung, in der James Joyce seine gößten Werke schrieb. Es sind dort originale Möbelstücke des Schriftstellers vorhanden. Wer mehr über den berühmten, irischen Literaten erfahren möchte, sollte unbedingt das "James Joyce Center" in Dublin aufsuchen.