Molly Malone Statue in Dublin - Irland

Die Molly Malone Statue erinnert an eine junge, irische Fischhändlerin aus Dublin, die einst viel zu jung verstarb. Die Statue befindet sich in der Grafton Street in Dublin und zeigt Abgriffstellen an eindeutigen Körperteilen.

Tart with the cart - Molly Malone - Dublin
Molly Malone in Dublins Grafton Street

Die Statue zeigt die junge Fischerin Molly Malone beim Schieben eines Schubkarrens, beladen mit Körben. Die Statue wurde zur 1.000-Jahr-Feier von Dublin im Jahr 1988 aufgestellt. Die junge Dame Molly Malone wird im irisches Volkslied "Cockles and Mussels" besungen, dadurch erlangte sie ihre Bekanntheit.




Molly soll im 17. Jahrhundert gelebt haben, vielleicht ist sie auch nur ein Produkt der irischen Fantasie. Aus Armut soll die wunderschöne Molly Malone auch ihren Köper verkauft haben und sich dabei eine tödliche Krankheit - Cholera - zugezogen haben. Inzwischen hat sich die Molly Malone - Statue zu einem beliebten Wahrzeichen von Dublin entwickelt.