Musik in Irland - Irish Music

Melancholie der Seele

Die frühesten bekannten Musikstücke aus Irland waren die Lieder der Barden, die ihre Lieder als Begleitung zur Harfe schmetterten, um in die Seele des irischen Volkes einzudringen. Diese frühen, vorchristlichen Liedertexte der - Irish Music - wurden verständlicherweise nirgends festgehalten. Sie wurden von Generation zu Generation überliefert.

Irische Musikintrumente

Erst seit dem 17. Jahrhundert wurden dann die irischen Lieder nach und nach aufgeschrieben. Das einzige Begleitinstrument zu dieser Zeit war die Harfe.

Harfe, Flöte und Fiedel

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich der heute als irische Musik erkennbare Stil. Die Harfe als Begleitinstrument wurde verdrängt durch Flöte, die Fiedel und den irischen Dudelsack (Uielann Pipe).




Lieder für das Volk

In der langen Zeit der Unterdrückung durch das Vereinigte Königreich wurden Liedtexte über niedergeschlagene Aufstände und sonstige Missetaten der Engländer vertont und recht schnell über die ganze irische Insel verbreitet. Die irischen Sänger waren damals fast ausnahmslos fahrende oder reitende Gesellen. Die meisten der damaligen Lieder sind heute vergessen, nur wenige haben die Zeit überdauert.

Traditionelle irische Musikinstrumente

Bedeutend für die irische Volksmusik sind heute wie damals folgende Musikinstrumente: die Geige (Fiedel), Flöte (Tin Whistle), die Querflöte und das zweireihige Akkordeon. Dazu noch die Handtrommel, die traditionell mit Ziegenhaut bespannt wird. Im 18. Jahrhundert war die Fiedel das beliebteste Instrument der irischen Musiker.

Musiknoten

Mitte des 19. Jahrhunderts war durch die extreme Armut der Bevölkerung und den Hungernöten die musikalische Entwicklung in Irland praktisch zum erliegen gekommen. Weitergeführt wurde die irisch musikalische Tradition von den Auswanderern in Amerika, Australien und auch in Schottland. Die Gaelic League in Irland selbst bemühte sich nach dem Überstehen der schweren Zeiten um eine Wiederbelebung der irisch-volkstümlichen Musiktradition. Es wurden in der Folge zahlreiche irische Musikfestivals ins Leben gerufen. Vielleicht angestoßen durch die die Touristen, gibt es heute in Irland unzählige Singing Pubs; dort wird jeden Abend traditionell irisch musiziert.




In touristisch weniger erschlossenen Regionen von Irland werden heute Live-Musikveranstaltungen in den heimischen Pubs dargeboten. Dabei werden alle bekannten traditionell-irischen Musikinstrumente eingesetzt, nur der irische Dudelsack ist nicht so häufig anzutreffen. Die irische Musik eroberte sich ihren Platz innerhalb der irischen Traditionen zurück.

Erfolgreiche Musikgruppen in Irland

Relief-Landkarte von Irland

Corrs und Dubliners

Musikgruppen wie die Dubliners oder Chieftains auch in der europäischen Musikszene. Auch heute noch ist der Irish-Folk auch außerhalb Irlands sehr gefragt. Man könnte hier noch viele bekannte irische Popgruppen aufzählen. Aus Irland kommen überraschend viele erfolgreiche Musikbands. Hier sei nur U2, Bob Geldorf und The Corrs erwähnt.

Klassik in Irland

Die klassische Musik hat in Irland keine so große Erfolgsgeschichte aufzuweisen. Natürlich gibt es dort auch hervorragende klassische Orchester; international sind diese bisher noch nicht sonderlich in Erscheinung getreten.

Irische Hausmusik

Langsam aber stetig wurde es in Irland zur Familientradition, gemeinsam abends zusammen zu sitzen und zu musizieren. Die ersten bekannten Musiker der irischen Insel waren Michael Coleman und Denis Murphy. Das war im frühen 20. Jahrhundert. Das Radio, später das Fernsehen führten dazu, dass das gemeinsame traditionelle Musizieren in Vergessenheit geriet. Musizieren und Singen in Pubs wurde teilweise sogar verboten.

Christy Moore

Sehr bekannt in Irland ist der seit Jahrzehnten erfolgreiche Sänger Christy Moore. Mit seiner etwas rauchigen Stimme hat er viele traditionelle Texte in moderne irische Musikstücke verpackt. Als Nichtirländer versteht man die Texte wohl nicht auf Anhieb; die sonoren Balladen des Christy Moore gehen aber trotzdem ins Ohr. Inzwischen hat sich Christy Moore aus dem Musikgeschäft zurückgezogen. Ein weitere Sängerin, die hier erwähnt werden sollte, ist Mary Black. Auch ihre irisch-moderne Musik, verbunden mit ihre klaren, reinen Stimme ist Balsam für die Seele.



Bildernachweis

Fotolia: 7068620 © nicht mehr verfügbar / 138452807 © kate_vigdis

Links