Acadia Nationalpark in Maine

Küsten-Nationalpark in New England

Der Acadia Nationalpark befindet sich an der Küste des US-Bundestaates Maine sowie auf vorgelagerten Inseln im Atlantischen Ozean. Maine, ein Neuengland - Staat, befindet sich weit im Nordosten der USA.

Eagle Lake - Acadia Nationalpark
Eagle Lake im Acadia Nationalpark

Der Acadia Nationalpark in Maine wird in erster Linie geprägt von dem dort herrschenden milden Meeresklima und der wunderschönen Landschaft an der Meeresküste. Die Hauptinsel des Acadia-Nationalparks in Maine ist Mount Desert Island; die bekannteste Stadt der Insel ist das ehemalige Fischerdorf Bar Harbor.




Acadia - Nationalpark in Maine seit 1929

Der heutige Acadia Nationalpark erhielt im Jahre 1916 den Status eines National Monuments mit Namen "Sieur de Monts". Im Jahre 1919 wurde der Lafayette Nationalpark gegründet, bis schließlich die Bezeichnung des Schutzgebietes am 19. Januar 1929 in Acadia Nationalpark geändert wurde. Der gut besuchte Acadia-Nationalpark muss jährlich bis zu 2,5 Millionen Besucher verkraften.

Bass Harbor Lighthouse - Mount Desert Island
Bass Harbor Leuchtturm - Acadia NP

Die urwüchsig-wilde Küstenlandschaft im Acadia National Park in Maine ist ein besonderer Besuchermagnet. Die Größe des gesamten Nationalparkbereichs beträgt 192 km². Zum Acadia Nationalpark gehören Küstenbereiche von Maine, die Inseln Mont Desert Island, Isle au Haut, Schoodic Peninsula und noch einige kleinere Inseln.

Acadia Nationalpark - große Artenvielfalt - wunderschöne Landschaft

Im Acadia Nationalpark in Maine gibt es einige Highlights, die man als Besucher nicht verpassen sollte. Entlang der Park Loop Road (ca. 43 km lang) ist schon viel von der Schönheit des Acadia Nationalparks zu erfahren. Die zerklüftete Felsenlandschaft der Atlantikküste in Maine ist ein Highlight. Etwa fünfzig Säugetierarten und über dreihundert Vogelarten wurden im Bereich des Acadia-Nationalparks gezählt. Etwas landeinwärts kann man eine von der letzten Eiszeit geformte Landschaft mit Namen Jordan Pond erkunden.

Mount Desert Island - für elitäre Amerikaner

Nicht der gesamte Bereich, nur knapp die Hälfte der Mount Desert Island gehört zum geschützten Bereich des Acadia Nationalparks. Die Grundstückpreise auf Mount Desert Island sind dermaßen hoch, dass fast nur Superreiche die restliche Insel unter sich aufteilen.

Der alte Fischerei-Hafen von Bar Harbor befindet sich im Nordosten der Mount Desert Island. Restaurants, Geschäfte und Hotels gibt es dort. Ein Eingang zum Acadia Nationalpark befindet sich in Bar Harbor. Die amerikanische Elite setzte sich stark für den Schutz der Insel ein. So war John D. Rockefeller maßgebend an der Ernennung des Acadia-Nationalparks in Maine beteiligt, da er die Insel vor ausufernder Bebauung schützen wollte.

Echo Lake im Acadia Nationalpark Maine
Am Beech Mountain Trail - Echo Lake - Acadia in Maine

Cadillac Mountain

Der Cadillac Mountain (470 Meter hoch), die höchste Erhebung an der US-amerikanischen Ostküste, ist besonders bei Wanderfreunden sehr beliebt. Den Acadia-Nationalpark in Maine durchkreuzen ca. 200 Kilometer Wanderwege. Wanderer kommen gerade entlang der Küste von Mount Desert Island voll auf ihre Kosten. Die Küstenlandschaft und die Wälder des Acadia Nationalparks sind wirklich einzigartig bezaubernd.




Parkranger - Führungen durch den Acadia-Nationalpark in Maine

Die Nationalpark-Verwaltung bietet von Rangern geleitete Parkführungen an. Die Nationalpark-Führungen bringen die Besucher an die schönsten Orte des Acadia Nationalparks in Maine. Zusätzlich erfährt wird noch einiges zur Geschichte, Flora und Fauna des Acadia-Nationalparks erklärt. In kurzer Sommerkleidung sollte der Acadia Nationalpark in Maine nicht bereist werden, da auf Mount Desert Island oft ein nebelig-feuchtes Meeresklima herrscht.