Waterton Lakes Nationalpark - Alberta

Teil des Waterton Glacier International Peace Park

Der Waterton Lakes Nationalpark befindet sich im südlichen Kanada in der Provinz Alberta, direkt an der Grenze zum US-Bundesstaat Montana. Dort grenzt er an den Glacier Nationalpark der Vereinigten Staaten an. Der Waterton Lakes Nationalpark in der kanadischen Provinz Alberta erhielt im Jahre 1979 die Auszeichnung zum Biosphärenreservat.

Waterton Lakes mit Bosporus und Vimy Peak
Blick auf die Waterton Lakes mit kleinem Bosporus, hinten zentral der Vimy Peak

Zusammen mit dem benachbarten Glacier Nationalpark in den USA bildet der Waterton Lakes Nationalpark das grenzüberschreitende Schutzgebiet "Waterton Glacier International Peace Park". Der "Peace Park" in Kanada und den USA erhielt im Jahre 1995 von der UNESCO den Weltnaturerbe-Status. Gegründet wurde der Waterton Lakes Nationalpark bereits im Jahre 1895, als einer der ersten Nationalparks in ganz Kanada.

Schutzgebiet für ruhige und aktive Zeitgenossen

Die Größe des Waterton Lakes Nationalparks beträgt 525 km². Der Mount Blakiston ist mit 2.920 Meter Höhe der höchste Berg im Waterton Lakes National Park. Das Schutzgebiet wird von Besuchern nicht übermäßig stark frequentiert, etwa eine halbe Million Besucher kommen jährlich in den Nationalpark im Süden der Provinz Alberta. Ausgedehnte Wanderungen, vielfältige Freizeitaktivitäten und das Beobachten von wilden Tieren sind gut möglich. Auf den Waterton Lakes werden Ausflugsfahrten per Boot angeboten. Im Winter sind zahlreiche Freizeitaktivitäten im Schnee möglich, wie Schneeschuhwanderungen und Skilanglauf. In den Bergen der Rocky Mountains ist das alpine Skifahren beliebt.

Red Rock Canyon - Waterton Alberta
Wildbach im Red Rock Canyon im Waterton Lakes Nationalpark

Waterton Lakes - Flora und Fauna

Die vielfältigen Ökosysteme und Vegetationszonen im Waterton Lakes Nationalpark haben eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt zu hervorgebracht. Etwa 250 Vogelarten kommen im Waterton Lakes Nationalpark vor. Dazu etwa 60 Säugetierarten, von Grizzly bis Schneeziege. Die Seen, Bäche und Flüsse im Schutzgebiet sind gefüllt mit zahlreichen Fischarten. Unterwegs erhascht man Blicke auf spektakuläre Landschaften. Neben den unverfälschten Landschaftsregionen und der Fülle an wilden Tieren, ist auch die Flora im Nationalpark vielfältig und schützenswert. So gibt es im Schutzgebiet zahlreiche, Hochgebirgswiesen mit seltenen Wildblumen zu entdecken.

Cameron Falls in Waterton Park in Alberta
Cameron-Wasserfälle nahe der Gemeinde Waterton Park und den Waterton Lakes

Landschaftsformen und Klima im Nationalpark

Im Waterton Lakes Nationalpark in Kanada findet man sowohl Berge als auch weite Ebenen einer grünen und saftigen Prärielandschaft. Im Schutzgebiet findet der Übergang von Prärielandschaften, den Great Plains zu den Bergen der Rocky Mountains statt. An der Übergangszone befinden sich die Waterton Lakes. Die Rocky Mountains haben im Waterton Lakes Nationalpark die geringste Breitenausdehnung entlang des gesamten Zentralmassivs in Nordamerika. Das Klima im Waterton Lakes Nationalpark ist als gemäßigt zu bezeichnen. Im Winter gibt es es Minusgrade, in den Tallagen meist nicht zweistellig. Im Sommer wird es maximal bis zu +30º C warm.

Drei Seen - Namensgeber für den Nationalpark

  • Upper Waterton Lake
  • Middle Waterton Lake
  • Lower Waterton Lake



Landkarte von Kanada - Waterton Lakes Nationalpark

Sehenswürdigkeiten im Waterton Lakes NP

  • Alpine Stables Day Tour
  • Bear's Hump
  • Bertha Falls
  • Bison Paddock Loop Road
  • Blakiston Falls
  • Cameron Falls
  • Cameron Lake
  • Carthew - Alderson Trail
  • Crypt Lake Trail
  • International Peace Park Hike
  • Little Prairie
  • Red Rock Canyon
  • Upper Waterton Lake
  • Waterton Heritage Centre
  • Waterton Shoreline Cruise
  • Waterton Teenie Weenie Theatre Company
  • Waterton Village



Bildernachweis

Shutterstock: 110566466 © J. P. Ross / 366870593 © P. Guertin / 698175781 © Above it All media