Ohio im Mittleren Westen der USA

Landwirtschaftsstaat am Lake Erie

Der US-Bundesstaat Ohio befindet sich in der östlichen Region der USA an den "Großen Seen". Ohio zählt zu den Staaten des Mittleren Westens, zur Kornkammer der USA. Die Staatsgrenze zu Kanada verläuft mittig durch den Lake Erie, nördlich des Bundesstaates Ohio. Die Hauptstadt und die gleichzeitig größte Stadt von Ohio ist Columbus. Die drei größten Städte im Bundesstaat sind Columbus, Cleveland und Cincinnati. Ohio an den "Großen Seen" ist ein relativ flacher Staat; höhere Berge gibt es dort nicht zu entdecken. Der Bundesstaat Ohio ist stark von Landwirtschaft geprägt und trägt den Beinamen - Buckeye State -. Doch auch Industrie ist vorhanden, in erster Linie zu Verarbeitung der erzeugten landwirtschaftlichen Produkte. Die südliche Grenze des US-Bundesstaates wird komplett vom Ohio River gebildet.

Ohio Statehouse in Columbus mit McKinley Gedenkstätte
Ohio Statehouse Capitol - vorne William McKinley Memorial (ermorderter US-Präsident 1901)

Highlights im Staate Ohio

Die Stadt Columbus besitzt zahlreiche kulturhistorisch bedeutsame Zeugnisse der Vergangenheit wie das German Village. Das am Lake Erie befindliche Cleveland ist eine Stadt der Musik und des Sports. Dort befindet sich auch die Rock & Roll Hall of Fame. Dazu gibt es zahlreiche Relikte militärischer Art zu entdecken. Cincinnati ist bekannt für sein gutes Shopping-Angebot, seine beliebten Clubs und guten Restaurants. Dazu gibt es in Cincinnati auf architektonischem Gebiet einiges zu entdecken.

Mit Cedar Point und Kings Island besitzt der Bundesstaat Ohio zwei beliebte Freizeitparks mit zahlreichen Attraktionen. Wer die Ruhe sucht, kann an den Ufern des Lake Erie entspannen oder bei Spaziergängen durch einen der zahlreichen Naturparks des Landes zur Ruhe kommen. In Ohio gibt es etwa 300 Bierbrauereien und 300 Weingüter zu entdecken. Abgesehen von den landwirtschaftlichen Flächen, besitzt Ohio wunderschöne Naturlandschaften.

Landwirt bei Maisernte in Ohio
Skulptur - Hammer der Obersten Gerichtsbarkeit von Ohio in Columbus

Das Ende der Native Americans in Ohio

Vor der Besiedlung durch Weiße war das Land zwischen dem Ohio River und dem Lake Erie eine wichtige Zufluchtsstätte von zahlreichen Völkern der Native Americans. Der Name "Ohio" stammt von den Seneca-Indianern und bedeutet soviel wie "schöner Fluss". Nach Ankunft der ersten europäischen Siedler lebten die Natives zunächst mit den Neuankömmlingen relativ friedlich zusammen, in gegenseitigem Respekt. Die Unterdrückung der Natives nahm jedoch zu, was schließlich in den jahrzehntelangen Indianerkriegen etwa ab Mitte des 18. Jahrhunderts mündete. Der Häuptling der Shawnee, Tecumseh, versuchte die indianischen Völker im Kampf gegen die weißen Eindringlinge zu vereinen. Dies misslang jedoch. Die Stämme waren untereinander zerstritten und lehnten eine Vereinigung ab. Heute leben in Ohio fast keine Native Americans mehr.

Kultur und Freizeit

Ohio besitzt zahlreiche historisch interessante Orte, die an die amerikanischen Kriege und deren Bedeutung und Folgen erinnern sollen. In Ohio wurden zahlreiche der vergangenen US-Präsidenten geboren. Die relativ flachen Landschaftsformen in Ohio sind für zahlreiche Freizeitaktivitäten gut geeignet wie Wandern, Radfahren, Bootfahren und Reiten. An den Ufern des Lake Erie kann Wassersport betrieben werden.

Hocking Hills State Park in Ohio
Upper Falls an der Old Man's Cave - Hocking Hills State Park

Cuyahoga Valley Nationalpark

Ein besonderes Highlight in Ohio ist der Cuyahoga Valley Nationalpark. Der Nationalpark mit seinen ausgedehnten Feuchtgebieten wird vom Cuyahoga River durchquert. Früher war der der Cuyahoga River stark verschmutzt durch Industrie, Landwirtschaft und sonstigen Müll. Heute hat sich der Zustand des Gewässers, die Sauberkeit des Wassers, jedoch stark verbessert. Die Flora und Fauna im Schutzgebiet hat sich nach der Verbesserung der Wasserqualität gut erholt. Der Nationalpark ist zu einem Rückzugsgebiet für gefährdete Tierarten und Pflanzen der Region des Mittleren Westens an den Großen Seen geworden.

  • Armstrong Air & Space Museum
  • Basket Building - Newark
  • Campus Martius
  • Cedar Point
  • Cleveland Browns Stadium
  • Cleveland Museum of Art
  • Columbus Crew Stadium
  • Cuyahoga River
  • Fort Meigs
  • Great American Ball Park
  • Great Serpent Mound
  • Kings Island
  • Mid-Ohio Sports Car Course
  • Myra's Dionysis in Cincinnati
  • National Museum US Air Force
  • Nationwide Arena
  • Ohio Stadium
  • Ohio Statehouse
  • Paul Brown Stadium
  • Playhouse Square
  • Pro Football - Hall of Fame
  • Progressive Field
  • Quicken Loans Arena
  • Sauder Village
  • Serpent Mound
  • Terminal Tower - Cleveland
  • Toledo Museum of Art
  • Top Thrill Dragster
  • Nat. Underground Railroad Freedom Ctr.
  • Ohio State Reformatory Mansfield
  • Perry's Victory & Intern. Peace Memorial
  • Rock and Roll Hall of Fame Museum
  • Wright-Patterson Air Force Base

Landkarte USA - Ohio
Staatsflagge Ohio

Nationalpark in Ohio

Die größten Städte in Ohio

  • Columbus
  • Cleveland
  • Cincinnati
  • Toledo

Regionen

  • The Hocking Hills
  • Amish Country
  • Mohican Country
  • Region am Lake Erie

Landkarte von Ohio

Landkarte von Ohio - Städte, Flüsse, Seen und Highways


Landkarte von Ohio - USA

Die Landkarte von Ohio in den USA. Ohio wird dem Mittleren Westen der USA zugerechnet, geografisch liegt der US-Bundesstaat in der Region südlich der Großen Seen am Lake Erie. Die Karte zeigt die Nachbarstaaten, die größten Städte des Landes, die Flüsse, Seen des Landes, ebenso den Verlauf der Highways und der wichtigsten Verkehrsverbindungen. Die Fläche von Ohio beträgt 116.096 km². Columbus ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Ohio. Derzeit 2019 leben in Ohio am Eriesee etwa 11,7 Millionen Menschen.






Bildernachweis

AdobeStock: 90072906 © spiritofamerica
Fotolia: 73199915 © lesniewski
Shutterstock: 199776593 © nicht mehr verfügbar / 222174292 © aceshot1